Bochum

A40/Bochum: Betrunkene werfen E-Scooter auf die Autobahn – Hammer-Strafe droht

Betrunkene haben einen E-Scooter auf die A40 geworfen. Mehrere Autos überrollten den Scooter
Betrunkene haben einen E-Scooter auf die A40 geworfen. Mehrere Autos überrollten den Scooter
Foto: imago images / Seeliger

Bochum. Nach Suff-Aktion an der A40 droht nun die Hammer-Strafe!

Weil sie am Montag in Bochum betrunken E-Scooter auf die A40 geworfen haben sollen, sitzen zwei junge Männer (18 und 22) nun in U-Haft. Der Tatvorwurf hat es in sich: versuchter Mord im Zusammenhang mit einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr!

Der Bochumer (18) und der Hattinger (22) wurden am Dienstag laut Polizei Bochum einem Haftrichter vorgeführt. Beide sind polizeibekannt.

Das war passiert: Am späten Montagabend sollen die beiden Betrunkenen einen E-Scooter von einer Überführung in Höhe des Tunnels Ruhrstadion auf die A40 geworfen haben. Die beiden 18- und 22-Jährigen waren stark alkoholisiert.

A40: Rund 4.000 Euro Schaden nach E-Scooter-Wurf

Vier Fahrzeuge überfuhren den E-Scooter auf der A40. Nur „durch glückliche Umstände“ wurde laut Polizei niemand verletzt. Vier Autos waren danach nicht mehr fahrbereit.

Der Polizei Bochum zufolge belaufen sich die Sachschäden auf insgesamt rund 4.000 Euro.

Die Beamten nahmen die betrunkenen E-Scooter-Werfer fest.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Greta Thunberg: Foto zeigt dramatische Entwicklung

Kriminalpsychologin Lydia Benecke im DER WESTEN-Interview über gefährlichen Sadismus – „DAS ist sicher traumatisch“

• Top-News des Tages:

Fridays for Future: Kachelmann macht klare Ansage – Entwicklungen „umgelogen“

Whatsapp: Achtung! Änderung für etliche Smartphones – diese Nutzer sind betroffen

-------------------------------------

E-Scooter erobern Essen
E-Scooter erobern Essen

Betrunkene vorläufig festgenommen - Ermittlungen dauern an

Sie entnahmen den beiden Männern Blut.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft und eine Ermittlungsgruppe der Polizei gegen die beiden jungen Männer. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN