Dortmund

A2: Bochumerin verliert bei Tragödie ihr Leben – ausgerechnet ein Bremsmanöver wird ihr zum Verhängnis

Eine Frau aus Bochum starb bei einem Unfall auf der A2.
Eine Frau aus Bochum starb bei einem Unfall auf der A2.
Foto: Feuerwehr Beckum

Dortmund. Ein tragisches Unglück ereignete sich am Donnerstagvormittag auf der A2 bei Dortmund. Bei einem Verkehrsunfall kam eine 48 Jahre alte Frau aus Bochum ums Leben. Auch zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

A2: LKW-Fahrer verliert Kontrolle

Gegen 11 Uhr verlor ein junger Fahrer auf der A2 die Kontrolle über seinen LKW. Der hatte einen Reifenschaden und schleuderte gegen die Betonschutzwand auf der A2.

Dahinterfahrende Fahrzeuge erkannten die gefährliche Situation. Darunter auch eine 48-Jährige aus Bochum, die sofort auf die Bremse trat und ihr Auto zum Stillstand brachte.

+++ Bochum: Von der Prostituierten zur IS-Terroristin? Die unglaubliche Geschichte von Derya Ö. +++

Im gleichen Moment wechselt jedoch ein 84-Jähriger Fahrer vom Mittelstreifen auf die linke Spur. Er prallt mit voller Geschwindigkeit auf das Heck des kleinen Polos der Bochumerin auf. Die Wucht drückt den Kleinwagen unter das Heck des gestoppten LKWs.

Für Bochumerin kommt jede Hilfe zu spät

Als Polizeibeamte an der Unfallstelle eintreffen und die Frau aus dem Autowrack befreien, ist es bereits zu spät. Auch die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen vor Ort sind vergeblich. Notarzt und Rettungskräfte können nur noch den Tod der 48-Jährigen feststellen.

+++ Auf der Autobahn: Mutter will sich um ihr Baby kümmern, fällt aus dem Auto und stirbt +++

Auch für den 84-jährige Duisburger am Steuer des auffahrenden Wagens und seine 83-jährige Beifahrerin endet der Unfall folgenschwer: Beide erleiden schwere Verletzungen und werden ins Krankenhaus gebracht.

+++ A40: Auto überschlägt sich bei schwerem Verkehrsunfall +++

Streckensperrung und lange Staus

Der LKW Fahrer wird bei dem Vorfall leicht verletzt, seine beiden Mitfahrer bleiben unverletzt. Sie wurden von einem Seelsorger der Feuerwehr betreut.

+++ A40/Bochum: Betrunkene werfen E-Scooter auf die Autobahn – Hammer-Strafe droht +++

Durch den Unfall musste die A2 in Fahrtrichung Hannover zeitweise komplett gesperrt werden. Erst am späten Nachmittag konnte die Strecke wieder freigegeben werden. In der Zwischenzeit hatte sich ein Stau von bis zu zehn Kilometern gebildet. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN