Bochum

Gänsefamilie wandert über A40 - doch trotz Geleitschutz watschelt die Kolonne immer wieder Richtung Autobahn

Ein Feuerwehrwagen eskortiert die Tiere über die Autobahn.
Ein Feuerwehrwagen eskortiert die Tiere über die Autobahn.
Foto: Philipp Leske/ ANC-NEWS

Bochum. Am Freitagvormittag musste die Feuerwehr zu einem tierischen Einsatz ausrücken. Denn zwei Kanadagänse entschieden sich, mit ihren vier Jungen über die Fahrbahn an der Anschlussstelle zur A40 zu marschieren.

Die Kolonne watschelte seelenruhig bis zur Ausfahrt Wattenscheid-West, wo die Familie von der A40 eskortiert wurde. Anschließend setzten die Gänse ihre Wanderung entlang der Bahngleise Richtung Dortmund fort.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Die Toten Hosen spielen im RWE-Stadion in Essen – und darum bekommen die Anwohner jetzt Post

„Burgerheart“ auf der Rü hat eröffnet: Mitgründer erklärt, warum Essen genau dieser Burgerladen noch gefehlt hat

• Top-News des Tages:

Essen: Mädchen (16) in verlassener Waldhütte sexuell missbraucht und lebensgefährlich verletzt – 23-Jähriger in Haft

Feuerwehr-Einsatz bei Aldi in Bochum: So suchen die Einsatzkräfte nach einer riesigen hochgiftigen Bananen-Spinne

-------------------------------------

Vater-Gans flog davon

Von dort aus lief das Federvieh nach einiger Zeit aber wieder zielstrebig auf die A40 zu. Die Feuerwehr versuchte daraufhin, zusammen mit freiwilligen Helfern die Familie von diesem lebensmüden Plan abzuhalten. Gemeinsam schafften sie es, die uneinsichtige Mutter und ihre Kinder auf einem Parkplatz an der Ottostraße einzufangen.

Der Vater flog lieber von dannen. Die Einsatzkräfte ließen die Familienbande gegen 12.35 Uhr im nächstliegenden Park in Gelsenkirchen wieder frei.

Feuerwehr nicht für alle tierischen Einsätze zuständig

Zu solchen Vorfällen kommt es, weil die im Ruhrgebiet wachsende Population der Kanadagänse immer mehr ihre natürliche Scheu vor dem Menschen verliert, was auch immer wieder zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führt.

Jedoch weißt die Feuerwehr Bochum auch noch einmal daraufhin, dass sie bitte nur dann gerufen wird, wenn sich die Tiere in wirklicher Gefahr befänden. Heißt, Küken, die zum Beispiel ein einen Gulli gefallen seien oder Aktionen wie im oben beschriebenen Fall. Grasende Tiere, die den Städtern missfallen würden, seien kein Fall für die Feuerwehr, so der Sprecher.

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN