90-Jähriger trickst Trickbetrüger in Bochum aus

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den mutmaßlichen Trickbetrüger oder das Cabrio gesehen haben.
Die Polizei sucht nach Zeugen, die den mutmaßlichen Trickbetrüger oder das Cabrio gesehen haben.
Foto: WAZ FotoPool
Ein 90-jähriger Mann hat in Bochum einen Trickbetrüger ausgetrickst. Nachdem er die kriminelle Absicht des Täters erkannt hatte, stieg er trotzdem in das Cabriolet des unbekanntes Mannes ein, um es als Taxi zu benutzen.

Bochum.. Ein Tricktäter ist von seinem ausgeguckten Opfer selbst ausgetrickst worden. Laut Polizei war am Freitag um 10.30 Uhr ein 90-jähriger, rüstiger Mann an einer Bushaltestelle an der Karl-Friedrich-Straße, wo er auf den Bus wartete, von einem Autofahrer aus dem Wagen angesprochen worden. Er gab vor, von dessen Tochter geschickt worden zu sein. Diese benötige sofort mehrere hundert Euro Bargeld. Der 90-Jährige sollte mit dem Unbekannten (25 bis 30 Jahre, dunkelbraune kurze Haare, auffällig gebleichte Zähne) zur Bank fahren und das Geld holen.

Der Senior durchschaute den Täter zwar, nutzte die Situation aber trotzdem für sich selbst. Er stieg zu dem Betrüger ins Auto, ein neuwertiges, dunkelblaues Cabrio mit offenem Verdeck, und fuhr damit zur Bank - weil er sowieso in die Richtung wollte.

Leichtsinniges Verhalten

In Weitmar stieg der 90-Jährige dann aus und machte sich schleunigst vom Acker. „Doch natürlich nicht, ohne dem Tricktäter noch einen schönen Tag gewünscht zu haben!“, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. „Leichtsinnig - ohne Frage, es hätte anders ausgehen können, aber dennoch: ,Cool’!“ Die Polizei sucht Zeugen: 0234 909 4142.

EURE FAVORITEN