Bochum

Bochum-Fans begeistert: Dieses Detail im neuen Ford-Spot lässt das Pottherz höher schlagen

Das Ruhrstadion des VfL Bochum ist im neuen Ford-Werbeclip zu sehen.
Das Ruhrstadion des VfL Bochum ist im neuen Ford-Werbeclip zu sehen.

Bochum. Nicht etwa an seinen Werken in Köln, Saarlouis oder Aachen hat der Autokonzern Ford einen seiner neusten Fernseh-Spots gedreht. Nein, Ford hat sich für das Ruhrgebiet entschieden.

Der Mini-SUV in dem knapp eine Minute langen Clip düst direkt über die Straßen des Potts. Vorbei an alten Industrieanlagen, Hafen und – VfL Bochum-Fans aufgepasst – am Ruhrstadion. Mitten im Clip taucht das hell erleuchtete Rund plötzlich auf.

Video Ford

Der Wagen cruist über die Castroper Straße, biegt am Gästeblock F ab und kommt schließlich vor der Haupttribüne zum Stehen. Die Baustelle samt Schutthaufen, auf dem der Wagen seine Off-Road-Fähigkeiten beweist, ist wohl eher Fiktion.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Bochum:

Einbruch in Wattenscheider Grundschule: Schulkindern drohen schlimme Einschnitte

Nach schrecklicher Vergewaltigung in Bochum: Deshalb ist die Polizei so vorsichtig bei der Berichterstattung über Sexualdelikte

• Top-News des Tages:

Nach Vergewaltigung auf Bochumer Friedhof: So half ein Taxifahrer bei der Festnahme des Verdächtigen

Tafel in Essen macht ernst: Menschen ohne deutschen Pass am Mittwochmorgen weggeschickt

-------------------------------------

„Einer der fußball-begeisterndsten Regionen in Deutschland“

Neben dem neuem Modell sind zwei Linienrichter die Protagonisten. Sie versuchen, auf dem schnellsten Weg zu einem Fußballspiel zu kommen und müssen auf dem Weg dorthin zahlreiche Hindernisse umkurven. Am Ende der Fahrt werden sie von einer Schiedsrichterin mit den Worten: „Ihr habt ja Nerven!“ empfangen.

„Wir haben den TV Spot bewusst im Ruhrgebiet, einer der fußball-begeisterndsten Regionen in Deutschland, gedreht und hier ideale Bedingungen gefunden“, sagt eine Pressesprecherin von Ford zu der Werbung, die wohl die Emtionen des Fußballs auf den neuen Wagen projizieren soll.

Die Entscheidung für das Ruhrstadion sei aus mehreren Gründen gefallen. Die Spielstätte des VfL liegt zum Beispiel in einem Wohngebiet und bietet eine ansprechende und interessante Architektur.

Außerdem liegt das Stadion mitten im Ruhrgebiet. Dies habe laut Ford logistisch perfekt zu den anderen Szenen des Spots gepasst.

 
 

EURE FAVORITEN