Unfallflucht bleibt ungeklärt

Foto: Richard Elmerhaus

Helle..  Die Brücke „Auf dem Werenfelde“ in der Helle ist auf einer Länge von ca. 20 Metern schwer beschädigt. In der Nacht zum 29. April war vermutlich ein Lastkraftwagen mit der Brücke kollidiert. Die Unfallflucht bleibt wohl ungeklärt, wie Polizei-Pressesprecher Dietmar Boronowski gestern auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte: „Die Ermittlungen sind eingestellt.“

Trotzdem muss das Brückengeländer repariert werden. Beginn der Arbeiten ist am Dienstag, 7. Juli, ab ca. 7.30 Uhr. Die Brücke wird für zwei Tage gesperrt sein, teilt die Stadtverwaltung mit. Dadurch ist die Straßenverbindung „Auf dem Werenfelde“ über die Brücke zwischen der B 229 und weiter in Richtung Gewerbegebiet „Glärbach“/„Auf dem Steinocken“ während der Bauzeit unterbrochen. Das Gewerbegebiet „Glärbach“ kann nur über die Straße „Glärbach“ erreicht werden. Für Rückfragen steht das Bauamt der Stadt Balve, 02375 / 926-146, zur Verfügung.

EURE FAVORITEN