TuS Langenholthausen bewirtet Flüchtlinge auf „Düsterloh“

Foto: Richard Elmerhaus

Langenholthausen.  Der TuS Langenholthausen wird am Sonntag, 8. November, und am Sonntag, 29. November, einige Flüchtlinge aus der Stadt Balve auf dem „Düsterloh“ zu Gast haben. Dies gab der 1. Vorsitzende des Fußball-Clubs während der Terminabsprache des Vereinsforums bekannt. Darüber hinaus fließt der Erlös aus der Restauration und der Eintrittskarten der Bürgerstiftung Balve zu, die die Spende für die Flüchtlinge nutzen wird.

Seit vielen Jahren beruflich und privat im Umgang mit Flüchtlingen erfahren, ist dem 1. Vorsitzenden des TuS Langenholthausen, Charly Grote, die Idee gekommen: „Wir als Fußballverein möchten in Kooperation mit der Bürgerstiftung Balve etwas für die Flüchtlinge tun, und zwar schnell.“ Beim Blick in den Rückspiegel erzählt Charly Grote, dass die Goldbäckerei schon vor vielen Jahren die Anlaufstation im Dorf war. „Wenn die Menschen aus anderen Ländern Hilfe benötigten, ist ihnen nicht nur von uns geholfen worden. Nicht zuletzt aus diesem Grund fühlen sich unsere ausländischen Mitbewohner wohl in Lan­genholthausen. Das gilt auch für unseren Betrieb. Denn 20 Prozent unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben einen Migrationshintergrund“, sagt Charly Grote.

Der Goldbäcker erzählt nicht nur von Integration und Hilfe, sondern packt selbst mit ins Rad. Bestes Beispiel dafür ist sein Engagement in Uganda. Hier baute der Goldbäckerei mit weiteren ehrenamtlichen Kräften aus L.A., Balve, Neuenrade und Menden eine Bäckerei auf, die seit 2007 ein Segen für die Bevölkerung ist. „Uganda ist für mich eine Herzensangelegenheit. Dies gilt auch für die Aktion mit den Flüchtlingen aus der Stadt, die wir zu unseren Heimspielen (14.30 Uhr) der 1. Mannschaft am Sonntag, 8. November, und Sonntag, 29. November, auf den Düsterloh einladen.“

Der TuS Langenholthausen lädt die Asylbegehrenden nicht nur zu den Spielen gegen FC Kirchhundem und TuS Sundern ein, er spendet auch den gesamten Erlös aus den Eintrittsgeldern und der Restauration. „Überdies bewirten wir unsere Gäste aus den Flüchtlingsheimen der Stadt Balve am 8. und 29. November mit Kaffee und Kuchen“, verspricht der 1. Vorsitzende Charly Grote.

Feuerwehrstadtverbandstag

Während der Terminabsprache kamen die Vereinsvertreter und die Feuerwehr Langenholthausen auch auf den Stadtverbandstag der Feuerwehr Balve zu sprechen, der schon in diesem Jahr hätte in Langenholthausen stattfinden sollen. Da die Schützenhalle jedoch nicht frühzeitig gebucht worden war von der Langenholthauser Wehr, sprangen die Kameraden aus Mellen in die Bresche. Seit Montagabend steht aber fest, dass die Feuerwehr am Samstag, 17. September 2016, ihre Bilanz in L.A. zieht.

Dass sich der Stadtverbandstag und die 125-Jahrfeier der SGV-Abteilung Balve, die für den 17. September in der Balver Höhle terminiert ist, überschneiden, wurde allgemein bedauert. Bedauert wurde in diesem Jahr auch der Ausfall des Jungschützen-Schießens in Langenholthausen. Der 1. Vorsitzende der Schützenbruderschaft Langenholthausen, Berthold König, meldete das Jungschützen-Schießen 2016 für den 6. Mai an. „Wenn es dann stattfindet“, so der Brudermeister.

 
 

EURE FAVORITEN