Schulpferdefamilie reitet über den Jahrmarkt

Weihnachtsreiten 2012.
Weihnachtsreiten 2012.
Foto: WP

Wocklum.  Vor allem bei den Voltigier-Kindern im Alter ab fünf Jahre steigt langsam aber sicher die Aufregung. Am 2. Weihnachtsfeiertag stehen sie im Rampenlicht, wenn der Reiterverein Balve sein traditionelles Weihnachtsstück in der großen Reithalle in Wocklum aufführt.

Seit sechs Wochen sind die Voltigierer ebenso wie die insgesamt rund 40 Kinder, Jugend­lichen und Erwachsenen eifrig mit ihren Pferden und Ponys am proben. Dabei werden sie insbesondere von Matthias Camminady, Susanne Appelhans, Yvonne Hochkeppel, Madeleine vom Lehn, Leonie Camminady und Jessica Schulte unterstützt. „Abba“, „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, „Die Schöne und das Biest“ und „Starlight Express“ haben die Besucher in den Vorjahren begeistert. In diesem Jahr war der Reiterverein Balve besonders kreativ. Vor allem Jugendwartin Jessica Schulte, die das Weihnachtsstück selbst geschrieben hat.

Steckenpferd- und Dressurquadrillen

„Wir möchten noch nicht zu viel verraten“, sagt Pressewartin Verena Wöste. „Nur soviel: Die Zuschauer sehen die Reise einer Schulpferdefamilie über einen Jahrmarkt, vorbei an Steckenpferd-Quadrillen, Springdarbietungen, Dressurquadrillen, Pas des deux und dem Weihnachtsmann.“ Einlass in die Reithalle Wocklum wird um 16 Uhr sein, Beginn der Vorstellung ist dann um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist wieder frei. Allerdings hofft die Jugendabteilung des Reitervereins als Initiator der gesamten Veranstaltung auf die eine oder andere Spende zur Aufbesserung der Jugendkasse. „Wir hoffen natürlich wie in den Vorjahren auf viele Besucher“, sagt Verena Wöste. „Milde Temperaturen sind ja für die Weihnachtsfeiertage angekündigt.“ In den Vorjahren waren stets rund 250 Besucher in der Reithalle.

Nach der Reise einer Schulpferdefamilie über den Jahrmarkt wird den Kindern noch Gelegenheit zum Ponyreiten gegeben. Waffeln, Glühwein und eine kleine Weihnachtsbäckerei stehen für die Besucher ebenfalls bereit.

 
 

EURE FAVORITEN