Reiter genießen herbstlichen Ausritt und leckeren Grünkohl

Wocklum.  Mehr als 30 Reiterinnen und Reiter vom Reitsportverein Balve trafen sich am Samstag zum alljährlichen Herbstritt. In einer Schritt- und einer Galoppgruppe ging es von Wocklum aus zu einem Zwischenstopp zum Schloss Melschede. Zurück in Wocklum wartete nach einer Andacht das traditionelle Grünkohlessen auf die Reiter.

Das Wetter zeigte sich zwar nicht von seiner besten Seite, doch 13 Grad Celsius und Wolken trübten die Laune der Reiter nicht. Schon eine dreiviertel Stunde vor dem Treffen herrschte reger Betrieb an den Ställen. Überall wurde gestriegelt und aufgezäumt. Verena Wöste und ihre Tochter Fiona (9) zum Beispiel machten ihre Pferde gemeinsam fertig. Fiona ritt als jüngste Teilnehmerin nicht nur auf dem kleinsten, sondern auch auf dem ältesten vierbeinigen Teilnehmer: Shetlandpony Picasso, 19 Jahre.

Begrüßungsgetränk

Um 14 Uhr sammelten sich alle Teilnehmer auf dem Reitplatz, um nach einem Begrüßungsgetränk in den zwei etwa gleichgroßen Gruppen auf verschiedenen Wegen nach Melschede aufzubrechen. An Regen dachte niemand, alle hatten beschlossen, dass die dunklen Wolken dichthalten würden.

Nachdem fast alle Teilnehmer den Platz schon verlassen hatten, rief jemand: „Victoria, komm jetzt!“ Die zwölfjährige Victoria Brüggemann, die seit neun Jahren reitet, war auf Fabi, dem jüngsten Pferd der Partie, so voller Vorfreude, dass sie noch Extrarunden auf dem Reitplatz drehen wollte.

 
 

EURE FAVORITEN