Musikverein „Amicitia“ stolz auf den Nachwuchs

Foto: WP
Sie haben über Monate hinweg mit Dozent Tobias Schütte gebüffelt, sich detailliert mit Notensystemen, Tonleitern, Intervallen und Dreiklängen ausein­ander­ge­setzt und sich einer theoretischen und praktischen Prüfung beim D-Lehrgang des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen gestellt.

Garbeck..  Am Mittwochabend durften die Kinder und Jugendlichen der Amicitia-Akademie des Musikvereins Garbeck dann ihre Belohnung für die Mühen entgegen nehmen. Paul Schulte, Vorsitzender des Märkischen Kreismusikverbandes, überreichte Urkunden sowie Bronze- und Silber­nadeln an den erfolgreichen Musikernachwuchs.

Die bronzene Nadel für den erfolgreich bestandenen D1-Lehrgang erhielten Jannis Boekholt, Lisa Boekholt, Simon Busche, Paul Predeek, Jonas Schrimpf, Moritz Relke, Patrick Schrimpf, Leon Severin, Gina Titzmann, Antonia Wülle und Hannah Fuhrmann. „Wer den D2-Lehrgang bestanden hat, verfügt schon über ein ganz schönes Niveau“, lobte Paul Schulte die Prüflinge aus Garbeck und Balve. Im praktischen Teil muss unter anderem ein Pflichtstück vorgetragen und ein „Blattspiel“, also ein ca. acht Takte kurzes Stück, von Notenblättern abgelesen werden.

Urkunden und jeweils eine Silbernadel für den bestandenen D2-Lehrgang gab es für Carolina Gerwin, Caroline Holtschmidt, Isabell Honert, Dominik Schulte, Robin Schulte, Moritz Titzmann, Marius Vielhaber, Maike Wagner, Wiebke Wagner und Lisa Waltermann.

Während der Feierstunde im Probenraum der „Amicitia“ Garbeck gab es für den Musiknachwuchs nicht nur reichlich Applaus von den stolzen Eltern und Großeltern, sondern auch jede Menge Lob. „Euer Büffeln hat sich gelohnt“, sagte Vorsitzender Michael Volmer. „Wir sind stolz über so viele erfolgreiche Lehrgangsteilnehmer.“ Dirigentin Caro Rath ergänzte; „Das ist ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann, und ein Beleg unserer guten Ausbildung.“

EURE FAVORITEN