Krimi-Autorin mit Büro-Erfahrung

Martina Grünebaum
Martina Grünebaum
Foto: WP

Balve.  Sie ist Mitglied der „Mörderischen Sauerländer“, schreibt eigene Bücher und hat als Jugendliche beim Festspielverein Theater gespielt: Martina Grünebaum. Seit ein paar Tagen ist die 48-jährige gebürtige Balverin, die inzwischen in Küntrop wohnt, das neue Gesicht und die neue Stimme in der Geschäftsstelle des Festspielvereins Balver Höhle.

Weil die administrativen und kaufmännischen Aufgaben des Festspielvereins immer weiter zunehmen, wurde nach Unterstützung für Susanne Pfeil-Wortmann gesucht. Als gelernte Betriebswirtin bringt Martina Grünebaum beste Voraussetzungen für den Job mit. „Im Büro kenne ich mich ganz gut aus, und für Kultur interessiere ich mich ohnehin sehr“, sagt die neue Mitarbeiterin. Da fiel ihr die Einarbeitung nicht sonderlich schwer. Den neuen Job schätzt sie als spannend und abwechslungsreich ein: „Es ist eine schöne Kombination aus Publikumsverkehr und kaufmännischen Aufgaben. Das gefällt mir sehr.“

Kartenanfragen häufen sich

Weil Anfang Mai die Festspiel-Saison in der Balver Höhle startet, herrscht in der Geschäftsstelle des Vereins keine Langeweile. „Die Kartenanfragen häufen sich sehr“, weiß Martina Grünebaum. „Besonders natürlich für die beiden Musicals Hair und Ritter Rost. Aber auch für spätere Veranstaltungen wie das Irish-Folk-Festival, den Wiener Abend und den Auftritt der Kölschrock-Band Brings trudeln in der Geschäftsstelle ein – und werden dank der Verstärkung schnell bearbeitet.

 
 

EURE FAVORITEN