Freude pur auf zweiten großen Höhlen-Auftritt

Foto: WP

Balve..  Die Sängerinnen und Sänger des Balver Festspielchores fiebern ihrem zweiten großen Auftritt in der Höhle entgegen. „Bei der Premiere war die Nervosität mit den Händen zu greifen“, weiß Chorleiter Heinz-Dieter Baumeister. „Aber es war auch ein riesiges Erlebnis für uns alle.“ Am morgigen Mittwoch gestaltet der Festspielchor mit Liedern aus Musicals und Pop noch einmal das Vorprogramm vor der Aufführung „Der Glöckner von Notre Dame”.

Für ihren ersten Höhlenauftritt erhielten die rund 60 Sängerinnen und Sänger vor drei Wochen viel Lob. Auch Heinz-Dieter Baumeister war mit der Vorstellung des erst neun Monate jungen Chores sehr zufrieden. Besonders freut sich der erfahrene Chorleiter, dass seine Schützlinge hautnah erleben durften, wie sie auf das Publikum wirken: „Wir stehen in der Höhle ja nicht nur vorne rum und singen. Mal teilen wir uns auf und singen abwechselnd von beiden Seiten der Tribüne, oder wir ziehen mit Kerzen in den Händen in die Höhle ein. Da spielt auch die Performance eine Rolle. Den Chor hat es sehr gefreut, dass er vom Publikum so gut angenommen wurde.“

Vorprogramm am Mittwoch

Am Tag vor Fronleichnam werden Solisten das rund 40-minütige Konzertprogramm ergänzen. Es werden Songs aus dem „König der Löwen“, „Starlight Express“ und „Der kleine Horrorladen“ zu hören sein. Um 20 Uhr folgt „Der Glöckner von Notre Dame”, in dem der Chor ebenfalls mitwirkt.

Für den erfahrenen Chorleiter Heinz-Dieter Baumeister ist das neue Projekt besonders reizvoll. „Im Moment ist der Festspielchor DIE Aufgabe für mich“, betont er. „Und zwar eine Aufgabe, die mir besonders viel Freude bereitet. Die Sängerinnen und Sänger gehen so unvoreingenommen an sie Sache heran. Ich kann ihnen viel Freude am Singen vermitteln. Gleichzeitig ist der Festspielchor auch eine große Herausforderung, weil viele musikalische Laien mitsingen.“

Ab 17. Juni neue Lieder

Neue Lieder wird der Chor ab der nächsten Probe am 17. Juni einstudieren und sich auf die nächsten Auftritte vorbereiten. „Das ist für alle Gesangsinteressierten eine gute Gelegenheit, neu einzusteigen und sich dem Festspielchor anzuschließen. Möglich sind zunächst zwei Schnupperproben”, lädt Uta Baumeister, stellvertretende Vorsitzende des Festspielvereins, ein. Geprobt wird jeden zweiten Mittwoch um 19.30 Uhr im Schützenheim in Volkringhausen.

EURE FAVORITEN