Fanta Vier: Gigantische Werbung für die Höhle

Von Stefan Scherer

Balve.  Wenn das zweite MTV-Unplugged-Konzert der Fantastischen Vier heute Abend um 20.15 Uhr auf Viva seine Free-TV-Premiere feiert, wird auch Wolfram Schmitz vor dem Fernseher sitzen, sich genüsslich in den Sessel zurücklehnen und eine Flasche Wein öffnen. „Der Werbeeffekt für die Balver Höhle und damit für die gesamte Stadt ist gigantisch“, schwärmt der Chef-Vermieter des Felsendoms, in dem das Konzert aufgezeichnet wurde.

Seit Wochen laufen im gesamten deutschsprachigen Raum Werbe-Clips für die DVD und die Ausstrahlungstermine. Immer deutlich im Bild: die Balver Höhle. Die Anfragen von Veranstaltern stapeln sich seitdem auf dem Schreibtisch von Wolfram Schmitz noch höher als ohnehin schon. „Die Quantität hat deutlich zugenommen. Wir müssen nur ganz genau schauen, wen wir in die Höhle lassen“, betont er. Seine große Hoffnung ruht darauf, dass auch die Qualität der Veranstaltungen weiter steigt. Denn die Erfolgsformel ist einfach: Je hochkarätiger die Künstler, desto größer der Werbeeffekt für Europas größte Kulturhöhle.

Dabei setzt sich die Schützenbruderschaft St. Sebastian Balve bei der Terminvergabe selbst liebend gern enge Grenzen. „Selbstverständlich könnten wir noch mehr Veranstaltungen nach Balve holen. Doch wir wollen weiterhin dem Festspielverein den Platz einräumen, den er insbesondere für die Märchenwochen benötigt, um unser Kulturflaggschiff vor Ort zu unterstützen. Andererseits haben wir so natürlich die Möglichkeit, die Anfragen noch stärker zu selektieren und die echten Höhepunkte herauszufiltern“, sagt Wolfram Schmitz, der sehr gespannt ist, wie MTV das Konzert der Fantastischen Vier in Bild und Ton aufbereitet hat, schließlich hatte er es mit seiner Familie auch live verfolgt.

„Ich hatte das Glück, während der wenigen Minuten, bis das Konzert ausverkauft war, ausreichend Karten im Internet ordern zu können“, sagt er. Zwar entsprächen die Fantastischen Vier nicht seinem ganz persönlichen Musikgeschmack, doch von dem Unplugged-Konzert in der Höhle war er begeistert. „Aufmachung, Beleuchtung und Ambiente haben den Abend zu etwas ganz Besonderem gemacht.“

Etwas Besonderes wird die Gäste im Felsendom auch am 13. Juli 2013 erwarten. „De Höhner“ kommen in die Höhle und wollen nach 2007 mit ihren kölschen Hits ebenfalls zum zweiten Mal die Höhle zum Kochen bringen. Karten gibt es seit gestern zum Preis von 32 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr in der Rille in Menden, in der Cashbox in Iserlohn sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Einlass wird um 19 Uhr sein, das Konzert soll um 20 Uhr beginnen. Doch erst einmal richten sich alle Augen heute Abend auf Deutschlands Vorzeigerapper – und natürlich auf die Höhle.