Bürgermeister Mühling lässt CDU abblitzen

Bürgermeister Hubertus Mühling.
Bürgermeister Hubertus Mühling.
Foto: Richard Elmerhaus

Balve..  Die CDU-Granden werden mit den Hufen scharren. Denn ihr Vorzeigekandidat und Bürgermeister der Stadt Balve, Hubertus Mühling, hat sich dazu entschlossen, den Brandschutzbedarfsplan gegen den Willen der Christdemokraten auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung zu setzen.

Bereits in der Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung stellte sich das Stadtoberhaupt an die Seite der Freiwilligen Feuerwehr Balve. Deren Wunsch ist es, dass der Brandschutzbedarfsplan in der Juni- und nicht erst in der Septembersitzung des Rates der Stadt Balve von der Politik verabschiedet wird.

Die Meinung der CDU respektierend, weicht Bürgermeister Hubertus Mühling jedoch nicht von seiner klaren Linie ab. „Es hat immer schon Ausschüsse gegeben, die der Meinung waren, die Fraktionen sollten sich noch einmal mit dem Thema befassen. Das heißt aber nicht, dass es wirklich so passiert. Denn der Rat ist das höchste Entscheidungsgremium. Deshalb gibt es für mich keinen Grund, den Brandschutzbedarfsplan nicht für den 24. Juni auf die Tagesordnung des Rates zu setzen. Was die Politik dann entscheidet, ist ihre Sache“, sagt Bürgermeister Hubertus Mühling.

Aufgeregtheit einfangen

Bereits gestern Morgen führte er ein Gespräch mit Stadtbrandinspektor Frank Busche, um die „Aufgeregtheit zu relativieren“, wie er im Gespräch mit der WP betonte. Eine sicherlich kluge Entscheidung, denn in der Freiwilligen Feuerwehr brodelt es gewaltig. Sowohl in persönlichen Gesprächen als auch in den sozialen Netzwerken lassen die „Blauröcke“ ihrer Frustration über die CDU freien Lauf.

„Es wird noch Stress geben. Weil es beim Brandschutzbedarfsplan nicht um die Feuerwehr, sondern die Sicherheit der Bürger der Stadt Balve geht“, betont Stadtbrandinspektor Frank Busche, der auf ein Einlenken der Mehrheitspartei setzt. Denn nach Meinung seiner Feuerwehrkameraden hatte auch die CDU-Fraktion ausreichend Zeit, sich mit dem Brandschutzbedarfsplan zu beschäftigen.

EURE FAVORITEN