20 Pumpen für die Fachhochschule Südwestfalen

Foto: Richard Elmerhaus
Die Firma Rickmeier Pumpentechnologie aus Garbeck ist nicht nur eine der größten Arbeitgeber in der Hönnestadt Balve, sie ist auch ein anerkannter Ausbildungsbetrieb.

Garbeck..  Jahr für Jahr bietet Geschäftsführerin Christiane Schulz jungen Leuten die Möglichkeit, eine Lehre in der Produktion oder der Verwaltung zu absolvieren. Damit nicht genug, kooperiert das Unternehmen jetzt auch noch mit der Fachhochschule Südwestfalen (Iserlohn).

Die Weichen für ein Miteinander stellte Professor Dr. Ing. Klaus-Michael Mende, der seit einem Jahr eine Professur an der Fachhochschule inne hat, aber auch im Märkischen Arbeitgeberverband e.V. tätig ist. Dadurch ergeben sich Kooperationsmöglichkeiten und partnerschaftliche Firmenkontakte zu den Unternehmen und Unternehmern im Märkischen Kreis, wie in diesem Fall die Firma Rickmeier.

Am Freitag überreichte Firmen-Chefin Christiane Schulz Professor Mende 20 Pumpen-Bausätze. „Die von der Firma Rickmeier als Spende zur Verfügung gestellten Pumpen sind eine ideale Möglichkeit, den Studierenden in der Lehre praxisorientiert die entsprechenden Fächer aus dem Industrial Engineering näher zu bringen“, informierte Professor Mende, der für das Lehrgebiet Industrial Engineering verantwortlich ist. Im einzelnen sind es die Fächer Arbeitsvorbereitung, die Fertigungsplanung, die Fabrikplanung, das Projekt­management sowie die Instandhaltung.

Projektmanagement

Die Wissensvermittlung in der Fachhochschule soll durch Anschauungsobjekte möglichst durchgängig und aufeinander aufbauend erläutert und besonders anschaulich vermittelt werden. Gerade das betriebliche Zusammenspiel der unterschiedlichen Disziplinen ist für die späteren Absolventen der Fachhochschule von besonderer Bedeutung. So eignen sich die Pumpen hierfür in vielerlei Hinsicht. „Beispielsweise für den exemplarischen Aufbau einer Montagelinie nach bestmöglichen Gesichtspunkten oder für den Aufbau eines Fertigungsbereiches im Rahmen einer Fabrikplanungsaufgabe. Das bei derartigen Vorhaben ein solides Projektmanagement erforderlich ist, wird ebenfalls als Beispiel in der Lehre und in Praktika an die Studierenden vermittelt“, betonte Professor Klaus-Michael Mende, der sich für die Unterstützung durch die Firma Rickmeier Pumpentechnologie bei Geschäftsführerin Christiane Schulz bedankte.

Eventuell profitiert auch das Unternehmen aus Garbeck von seiner Pumpenspende, denn Ziel des Industrial Engineering ist es, in der Ausbildung an der Fachhochschule Südwestfalen (FH SWF) Arbeits- und Produktionsprozesse durch intelligente Gestaltung zu verbessern und produktiver zu machen. Gerade durch die hohen Produktions- und Lohnkosten in Deutschland ist das nach Meinung von Professor Mende ein entscheidender Faktor, um die Wettbewerbsposition zu stärken beziehungsweise langfristig zu erhalten.

 
 

EURE FAVORITEN