SC Neheim hat Jahr 2020 im Blick

SC Neheim, Jahreshaupversammlung
SC Neheim, Jahreshaupversammlung
Foto: WP
Positive Tendenz beim SC Neheim in der Generalversammlung im Binnerfeld-Sportheim.

Neheim..  Positive Tendenz beim SC Neheim in der Generalversammlung im Binnerfeld-Sportheim. Bei den Senioren und beim Nachwuchs ist man rund herum mit den Leistungen zufrieden. Es gab reichlich Beifall der zahlreichen Mitglieder für die Leistungen des Vorstandes und der Aktiven. Der Verein hat aktuell 235 Nachwuchs- und 220 Seniorenmitglieder. 12 neue Mitglieder sind im vergangenen Jahr zu verzeichnen gewesen, in Zeiten des demografischen Wandels eine gute Zahl und eine gute Zuwachsquote.

Ausgeglichene Kassenlage

Petra Lingemann konnte eine ausgeglichene Kassenlage angeben, ihr wurden von den Kassenprüfern Peter-Paul Oeliden und Elmar Degen im Namen des Vorstandes und der Mitglieder für die mustergültige herzlich Arbeit herzlich gedankt. Einstimmig wurden 2. Vorsitzender Hans-Georg „Tua“ Schweineberg, 2. Vorsitzender und bereits seit 20 Jahre im Amt, Hauptgeschäftsführer Frank Wiesehöfer und Sportlicher Leiter Udo Borggrewe wiedergewählt. Reichlich Beifall gab es für die Mittelsmänner zwischen den Abteilungen, für Ludger Middel und Uli Mayer, und ihre ganz erfolgreiche Arbeit. Die Berichte der Seniorenabteilung von Werner Hömberg und Udo Borggrewe lassen nach Stand der Dinge weiteren Aufschwung beim SC Neheim und im Binnerfeld erwarten. Nach langer Zeit sind jetzt auch die Altherren wieder am Drücker, Chef Manfred Born berichtete der Versammlung am Freitagabend von einem „langsamen Erfolg“ der Abteilung. Christiane Schulte vom Juniorenvorstand sprach von gutem Aufwärtstrend.

Breiter Rahmen für Jubilarehrungen

Einen breiten Rahmen nahm die Jubilarehrung ein, die die beiden Vorsitzenden Paul Senske und Hans-Georg Schweineberg vornahmen. Die Silbernadel erhielten Matthias Brägas, Thomas Brehm, Nils Dorsch, Robin Dorsch, Ferdinand Eickel, Phillip Middel, Martin Quandt und Friedel Zens. In Gold: Edgar Wehner, Ludwig Westerhoff sen., Rolf „Oette“ Wiesenthal und Willi Witez. Besonders durch die Ehrenmitgliedschaft wurden Willi Post (70 Jahre) und Siegfried Schepp (65 Jahre) geehrt.

Zudem wird eine „SC-Perspektive 2020“ angestrebt, dabei geht es um die Philosophie des Vereins in den kommenden Jahren. Einzelheiten will noch bekannt geben.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel