Richtfest an Wintroper Kapelle

Architekt Hans Bierbaum spricht den Richtspruch am Neubau der Schönstatt-Kapelle.
Architekt Hans Bierbaum spricht den Richtspruch am Neubau der Schönstatt-Kapelle.
Foto: Wolfgang Becker

Arnsberg.  Die Bestürzung in der Bevölkerung war groß, als im vergangenen Mai die Wintroper Kapelle durch Brandstiftung bis auf die Grundmauern zerstört wurde. Ebenso groß war aber am Montagnachmittag die Freude beim Richtfest des neu errichteten kleinen Gotteshauses.

Werner Laudage als Vorsitzender der Arnsberger Schönstatt-Familie begrüßte so zahlreiche Gäste, die sich trotz regnerischen Wetters auf den steilen Weg gemacht hatten, um bei diesem symbolisch wichtigen Zeremoniell dabei zu sein. Architekt Hans Bierbaum lobte in seinem Richtspruch das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer: „Mit Tatkraft, Fleiß und andern Dingen, den Handwerkern wird es schon gelingen, dies schöne Bauwerk zu vollenden, alles liegt in Gottes Händen. Ein Dank an alle, die durch Tatkraft und Spende, an dieser Kapelle regten ihre Hände“.

Mit Apfelbrand besiegelt

Dachdeckermeister Willy Hesse und Architekt Hans Bierbaum besiegelten den Akt mit einem kräftigen Schluck Apfelbrand. Anschließend sprach Propst Hubertus Böttcher den Segen.

Die Arbeiten an der Kapelle sollen nun - wie berichtet - zügig weitergehen. „Schön wäre es, wenn wir die Kapelle in den kommenden Wochen noch winterfest machen könnten“, erklärte Gabriele Thießen von der Schönstatt-Familie. Um die Kapelle vor Wind und Regen zu schützen, soll das Gebäude ringsum nun mit Zementfaserplatten abgedichtet und das Dach mit Naturschiefer eingedeckt werden.

Dafür wird natürlich noch Geld benötigt. 130 Briefe haben die Initiatoren mit der Bitte um finanzielle Hilfe an mögliche Sponsoren geschickt. Erfreulich: Vor Ort übergab der Schützenverein Uentrop einen Betrag in Höhe von 332,50 Euro. Das Geld ist der Erlös einer Hutsammlung beim Schnadegang.

Ansprechpartnerin für den Wiederaufbau der Wintroper Kapelle und auch dessen Unterstützung ist Gabriele Thießen von der Arnsberger Schönstatt-Familie. Sie ist unter 02931-16881 (ab 18 Uhr) oder gabriele.thiessen@gmx.de zu erreichen.

 
 

EURE FAVORITEN