Radeln an der Ruhr steht im Fokus einer neuen Foto-Ausstellung

Arnsberg.  Zum zehnjährigen Jubiläum des Ruhrtal-Radweges zeigt eine neue Fotoausstellung den beliebten Fernradweg aus eher ungewohnten Blickwinkeln. Neun Studenten der Ruhrakademie in Schwerte setzten sich mit dem Ruhrtal-Radweg kreativ auseinander. Entstanden ist die Wanderausstellung „Uferläufer – 9 Studenten am Ruhrtal-Radweg“, die jetzt im Sauerland-Museum Arnsberg erstmalig betrachtet werden kann.

Schon seit einigen Jahren formte sich bei den Machern des RuhrtalRadweges die Idee einer Hochschul-Kooperation, um den Radweg einmal aus künstlerischer Perspektive zu beleuchten. Mit der Ruhrakademie Schwerte, die fast genau in der Mitte des 230 Kilometer langen Flussradweges liegt, fand sich der ideale Partner. Im Winter- und Sommersemester 2015/16 wurde der Radweg dann zur Semesterarbeit für neun Studenten des Studiengangs Fotografie, die mit ihren Kameras auf die Suche nach außergewöhnlichen Motiven gingen.

Im Rahmen der Wanderausstellung „Uferläufer – 9 Studenten am RuhrtalRadweg“ sind die Bilder jetzt auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Bis zum 23. November sind die Bilder im Blauen Saal des Sauerland-Museums in Arnsberg kostenfrei zu sehen, anschließend geht die Ausstellung auf Tournee entlang der Ruhr und wird voraussichtlich ab Dezember im Sauerländer Besucherbergwerk in Bestwig-Ramsbeck zu sehen sein. „Das Projekt ist eine tolle Möglichkeit, den Ruhrtal-Radweg einmal mit anderen Augen zu sehen. Die Studenten haben Interessantes rechts und links der Strecke entdeckt, das auch für das geschulte Marketingauge bislang unentdeckt geblieben ist“ erfreut sich Thomas Weber, Geschäftsführer des Sauerland-Tourismus e.V. an der Bilderstrecke.

Alle Infos zum Ruhrtal-Radweg unter www.ruhrtalradweg.de und hier: Ruhr Tourismus Sauerland-Tourismus, 0208 / 89959186 02974 / 202190.