Nachtbus ist auch Silvester unterwegs

Arnsberg/Sundern..  Kaum wird das neue Jahr angefangen haben, sind sie auch schon unterwegs, die NachtBusse im Hochsauerlandkreis. Wie immer in der Silvesternacht können Bürgerinnen und Bürger aus dem Hochsauerlandkreis nach einer ausgedehnten Feier mit den NachtBussen von Provinzial, DB Bahn Westfalenbus und Regionalverkehr Ruhr-Lippe (RLG) sicher und bequem wieder zurück nach Hause fahren. „Leider verunglücken immer noch viele Personen in den ersten Stunden des neuen Jahres. Deshalb begrüßen wir die zusätzlichen NachtBus-Fahrten zu Silvester sehr“, so Michael Kafsack, Provinzial-Bezirksdirektor. „Und wer das Auto nach dem Genuss von Sekt, Bier oder Wein stehen lässt, muss sich dank NachtBus auch keine Sorgen um seinen Führerschein machen.“

In der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar fahren die Nachtbusse hier in der Region folgendermaßen: N3 Olsberg – Meschede – Arnsberg, N5 Arnsberg – Neheim – Voßwinkel, N6 Sundern – Neheim – Ense.

Der Fahrplan

Für die N5 gilt einschränkend, dass die Fahrt um 23.45 Uhr von Arnsberg bis Voßwinkel entfällt. Da um diese Zeit erfahrungsgemäß keine Nachfrage besteht und es wegen des Jahreswechsels auf einigen Straßen kein Durchkommen für den Bus gibt, wird diese Fahrt ausgespart.

Die letzten Rückfahrten werden angeboten (Ankunft in Klammern): auf der N3 um 3.45 Uhr Arnsberg – Meschede (4:30 Uhr) und um 2.55 Uhr Meschede – Arnsberg (3.45 Uhr); auf der N5 um 3.12 Uhr ab Neheim, Busbahnhof und 3.25 Uhr ab Hüstener Markt Richtung Arnsberg (3.42 Uhr) sowie um 1.45 Uhr ab Arnsberg und 2.11 Uhr ab Hüstener Markt Richtung Voßwinkel (2.52 Uhr); auf der N6 um 2:12 Uhr ab Neheim, Busbahnhof in Richtung Sundern (2.47 Uhr) und um 3.11 Uhr ab Hüstener Markt über Neheim, Busbahnhof um 3.27 Uhr und Moosfelder Ring um 3.33 Uhr nach Ense-Höingen (3.49 Uhr).

EURE FAVORITEN