Kinder fühlen sich in Ägypten wohl

Moosfelde..  Thema der diesjährigen Kinderstadt war „Das alte Ägypten“. Über 200 Kinder pro Woche erlebten eine aufregende Zeit im Land der Pharaonen. Einziger Wermutstropfen war, dass die Abschlussveranstaltung aufgrund von Starkregen und Gewitter abgesagt werden musste. Damit die teilnehmenden Kinder aber nun noch erfahren können, wie die spannende Geschichte von Pharao Amen-em-het, seiner Tochter, der Prinzessin Nofru-Scherit und dem Schreiber Sinuhe zu Ende geht, wird das Team des Familienbüros nach den Sommerferien noch eine weitere Veranstaltung im Rathaus vorbereiten. Dabei werden alle noch offenen Geheimnisse gelüftet.

Die in der Kinderstadt entstandenen Grabgemälde des Pharaos können dann ebenfalls in einer kleinen Ausstellung besichtigt werden. Interessierte können sich zudem auch bereits jezt schon die von den Kindern gebaute Sphinx an der Grundschule Moosfelde anschauen. Wer Kleidung oder Gegenstände vermisst, kann sich nach den Sommerferien im Familienbüro im städtischen Rathaus danach erkundigen.

 
 

EURE FAVORITEN