Kein Beschluss zur Windkraft in Sundern

Hochsauerlandkreis/Sundern..  Ob – und wenn ja, wo genau – auf der Hellefelder Höhe in Zukunft Windkraftanlagen stehen könnten, bleibt offen. Der Kreistag hat im Verlauf seiner Sitzung am Freitagnachmittag dem Antrag der CDU zugestimmt, die vorgesehene Beschlussfassung von der Tagesordnung zu nehmen. In den Fraktionen soll zunächst weiter beraten werden, in der näch­sten Kreistagssitzung könnte ein Beschluss gefasst werden – allerdings erst im Oktober. Bereits im Kreisausschuss für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten war in der Vorwoche keine Empfehlung an den Kreistag über den Umgang mit dem Antrag der Stadt Sundern gegeben worden.

Die Kreisverwaltung hatte vorgeschlagen, eine Befreiung aus dem Landschaftschutz für die von der Stadt Sundern beabsichtigte Windkraftvorrangzone „Hellefelder Höhe Mitte“ abzulehnen und für die Fläche „Hellefelder Höhe West“eine Zusicherung in Aussicht zu stellen.

Kritik aus der FDP-Fraktion

Kritik an der Vertagung kam nur aus Reihen der FDP. Die Stadt Sundern brauche rasch Planungssicherheit“, so Friedhelm Walter. Das Votum seiner Partei zur Sachlage ist jedoch „klar und eindeutig“; die Anfrage der Stadt Sundern sei abzulehnen, auch, weil sie sich bisher lediglich auf eine Beschlussfassung des Sunderner Planungsausschusses bezieht. Dem Landschaftsschutz sei eindeutig Vorrang einzuräumen, so die Liberalen. Sunderns Rat berät erst am 25. Juni über die Windkraft-Pläne.

EURE FAVORITEN