Kämpfer für zweite Bildungschance

Amtsübergabe Schulleitung Sauerland-Kolleg von Rainer Hoffmann an Axel Bruns: (von links nach rechts) Gabriele Berghoff, Dezernentin Bezirksregierung Arnsberg, scheidender Schulleiter Rainer Hoffmann, neuer schulleiter Axel Bruns und Bürgermeister Hans Josef Vogel
Amtsübergabe Schulleitung Sauerland-Kolleg von Rainer Hoffmann an Axel Bruns: (von links nach rechts) Gabriele Berghoff, Dezernentin Bezirksregierung Arnsberg, scheidender Schulleiter Rainer Hoffmann, neuer schulleiter Axel Bruns und Bürgermeister Hans Josef Vogel
Foto: WP Ted Jones

Hüsten..  Der Staffelstab ist übergeben, die Kontinuität aber bleibt gewahrt: Axel Bruns folgt dem in die Altersteilzeit wechselnden Rainer Hoffmann als neuer Schulleiter des Sauerland-Kollegs in Hüsten. Am Mittwoch wurde diese Personalie mit einem Festakt an der Schule gefeiert.

„Ich werde das alles vermissen“, gibt Rainer Hoffmann bei der Verabschiedung und Amtsübergabe zu. Zugleich aber zeigte er sich sehr zufrieden, dass „alles so glatt gelaufen ist“ bei der Festlegung auf Axel Bruns auf seinen Nachfolger. Seit 2010 war Rainer Hoffmann Leiter des Sauerlandkollegs gewesen. Schon seit rund sechs Jahren ist der 56-jährige Fröndenberger Axel Bruns am Sauerlandkolleg, stets als Stellvertreter der Schulleitung.

Das Sauerlandkolleg ist keine normale Schule. Es bietet in der Regel seinen Studierenden die zweite Chance auf Schulabschlüsse an. „Wir haben daher hier bei uns sehr unterschiedliche Menschen“, sagt Axel Bruns. Vollzeitstudierende am Kolleg, Besucher der Abendschulen und Absolventen des neuen Studiengangs zum Online-Abitur. Viele der Studierenden der Hüstener Schule haben bereits Ausbildungen gemacht oder sind ungelernt im Job und wollen sich mit einem nachgeholten Schulabschluss auf der beruflichen Leiter weiter nach oben bewegen.

Die Schule bietet dazu viele Möglichkeiten. Gerade erst erhielten neun Studierenden des 4. Semesters der Abendrealschule ihr Zeugnis des Realschulabschlusses darunter auch Viktoria Bem, Amar el Hassan, Vanessa Morre, Victoria Raben, Robin Schmidt, Sabine Schöttler und Sergen Suca aus Arnsberg. Zwei Jahre haben sie am Sauerland-Kolleg neben Familie und Beruf gelernt. „Für einige schließt sich eine Ausbildung an und andere werden das Sauerland-Kolleg weiter bis zum Fachabitur besuchen“, verkündet die Internetseite des Sauerlandkollegs in Hüsten.

Der Unterricht am Sauerlandkolleg wird - je nach Institution - in Vormittags- und Nachmittags- oder Abendkursen erteilt. Vormittags findet der Unterricht im Kolleg statt. Hierbei sind die Studierenden mit 28 bis 32 Stunden pro Woche Vollzeitstudierende. „Die Besucher unserer Abendrealschule und des Abendgymnasiums sind zumeist berufstätig“, so die Schulleitung. Das Unterrichtsvolumen beträgt 18 bis 22 Stunden pro Woche. Insgesamt zählt das Sauerlandkolleg Hüsten etwas über 300 Schüler - davon die Hälfte an der Abendrealschule.

Axel Bruns ist mit seinen Kollegen am Sauerlandkolleg ein Kämpfer für die zweite Bildungschance vieler Studierender: Seit Beginn des laufenden Schuljahres ist in Hüsten auch das online-Abitur möglich. Eine Mischung aus Präsenztagen zum Austausch mit Lehrern und Mitschülern und dem Lernen vom heimischen Schreibtisch aus. Vom Prinzip her ähnlich wie bei einem Fernstudium. „Das online -Abi ist gut angelaufen“, sagt Axel Bruns, „das ist eine gute Sache. Davon bin ich sehr angetan“.

Und ein weiteres Projekt ist geplant: Über eine flexible Eingangsphase mit selbstständigem Lernen in Modulen sollen noch mehr Menschen für den zweiten Bildungsweg auf der Abendrealschule begeistert werden. Drei Semester haben die Studierenden dieser nun neu geplanten Eingangsphase Zeit, die Voraussetzungen für die Fortsetzung der „normalen“ Abendrealschule ab dem zweiten Regel-Semester zu schaffen. „Wir wollen an unserer Schule schließlich nicht das selbe machen, an dem die Studierenden früher schon einmal gescheitert sind“, so Bruns.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen