Integrationspreis als Anerkennung für gelebte Demokratie

Preisträger 2015  des „Julius-Drescher-Preises“ ist der Integrationsrat der Stadt Arnsberg, hier mit Franz Müntefering (links) und MdB Dirk Wiese (rechts).
Preisträger 2015 des „Julius-Drescher-Preises“ ist der Integrationsrat der Stadt Arnsberg, hier mit Franz Müntefering (links) und MdB Dirk Wiese (rechts).
Foto: WP

Arnsberg.  In der Arnsberger Kulturschmiede wurde am Sonntagmorgen zum dritten Mal der „Julius-Drescher-Preis“ für außerordentliches bürgerschaftliches Engagement und, damit verbunden, vorbildlichen Einsatz für die Demokratie und eine solidarische Gesellschaft verliehen – an den Integrationsrat der Stadt Arnsberg mit seinen 19 Mitgliedern.

Die HSK-SPD vergibt den Preis in Erinnerung an den Sozialdemokraten Julius Drescher (95), der sich als Briloner Bürgermeister, Kreis- und Landtagsabgeordneter stets für Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit der Menschen eingesetzt hat. MdB Dirk Wiese, Vorsitzender der HSK-SPD, begrüßte zu der Feierstunde auch Bürgermeister Hans-Josef Vogel und Franz Müntefering vom Julius-Drescher-Kuratorium, der auch die Laudatio hielt.

Franz Müntefering erklärte, was Integration eigentlich bedeutet, die er nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Eintreffen von Flüchtlingen erstmals praxisnah erlebt habe.

Akzeptanz und Toleranz

Bei Integration gehe es um Akzeptanz und Toleranz von in Not geratenen Menschen oder von Andersgläubigen etc., so Müntefering, der an das gelungene Engagement für ausländische Mitbürger von Dr. Agnes Wenke erinnerte, das er als ein Mut machendes Zeichen bewertete.

Diese Arbeit setze der Integrationsrat der Stadt Arnsberg seit einigen Jahren als gelebte Demokratie erfolgreich fort. Er stelle sich in vorbildlicher Weise den Herausforderungen unserer Zeit, in einer Welt, die zunehmend bunter werde und die das Miteinander unterschiedlicher Kulturen möglich mache.

Tarik Ersöz bedankte sich im Namen des Integrationsrates für die Auszeichnung und betonte ausdrücklich, dass „wir unsere Arbeit gerne machen“.

 
 

EURE FAVORITEN