„Ihr könnt stolz auf Euch sein“

Die fleißigen Kinder der Norbertusschule mit Handwerkern, ihrem Lehrer, Uwe Schmidtke und den stellv. Bürgermeister Ewald Hille.
Die fleißigen Kinder der Norbertusschule mit Handwerkern, ihrem Lehrer, Uwe Schmidtke und den stellv. Bürgermeister Ewald Hille.
Foto: Jochem Ottersbach

Arnsberg..  „Es ist geschafft,“ freuten sich 17 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Norbertus-Grundschule und deren Lehrer Christoph Groß. Letzterer hatte vor über einem Jahr begeistert die Projekt-Idee von Uwe Schmidtke, Vorsitzender des Fördervereins Bürgergärten, aufgegriffen, das aus einem anderen Standort in der Twiete in die Bürgergärten versetzte dritte Gartenhaus von den Kindern rekonstruieren zu lassen. Und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

Nachdem die Neue Arbeit Arnsberg die historische Fachwerk-Konstruktion perfekt aufgearbeitet und präpariert hatte, machten sich die Mädchen und Jungen mit großer Begeisterung an die Arbeit - an allen Gewerken. Es fanden sich zudem etliche heimische Handwerksbetriebe, die den Wiederaufbau ehrenamtlich unterstützten und begleiteten.

Immerhin, mussten die Kinder doch die Fachwerkbalken bearbeiten und lasieren, den Mörtel von den alten Steinen abklopfen, um sie neu zu vermauern und zu verputzen, Schreinerarbeiten an Fensterrahmen, Türen und Fußboden ausführen, Gläser für die Fenster schneiden, Nägel und Beschläge schmieden und Schiefer behauen, um damit das Dach des Häuschens zu decken.

Schlüssel übergeben

Nun war es für den Förderverein Bürgergärten endlich so weit, mit den Schülerinnen und Schüler diese großartige Leistung gemeinsam mit deren Eltern und den Vertretern der Handwerksbetriebe vor Ort zu feiern und den Hausschlüssel an die Norbertusschule zur Benutzung für weitere Schulprojekte mit kommenden Klassen zu übergeben. Und - eine besonders nette Geste: Für jedes Kind gab es einen leckeren Schlüssel - aus Schokolade.

Fazit: Die Schülerinnen und Schüler haben an den insgesamt acht Projekttagen nicht nur viel Freude an ihrem Tun an dem Gartenhäuschen in der Klassengemeinschaft gehabt, sondern insbesondere auch tiefe Einblicke in die unterschiedlichsten Berufe mit ihren spezifischen Tätigkeiten sowie Wertschätzung für die geschaffenen Werke gewonnen. Auch der stellvertretende Arnsberger Bürgermeister Ewald Hille lobte den unermüdlichen Einsatzwillen der Kinder: „Ihr könnt stolz sein auf euren Anteil an der Verschönerung der Stadt, ihr habt Bemerkenswertes geschaffen.“

Handwerksbetriebe unterstützen

Begleitet von der Arnsberger Band „Alle meine Freunde“ erfreuten die Schulkinder dann die Gäste in den Bürgergärten noch mit dem Lied „Wollt ihr fleißige Handwerker sehen...“ Dann konnten auch sie endlich mit den Erwachsenen, begleitet von der Musik der Band, bei Bratwürstchen und Getränken weiter feiern und sich in den weiträumigen Bürgergärten so richtig austoben.

EURE FAVORITEN