Ideen und Impulse für den Campus „Am Eichholz“

Arnsberg..  Wie soll der Campus „Am Eichholz“ weiterentwickelt werden? Im Rahmen eines gemeinsamen Workshops, der in der Sekundarschule Arnsberg stattfand, wurden nun verschiedene Ideen unterschiedlichster Teilnehmer für die weitere Planung erarbeitet.

Die Veranstaltung weckte großes Interesse bei den Eingeladenen: Bürger, Schüler, Lehrer, Schulleitungen, Mitarbeiter aus der Verwaltung, Planer, Vertreter von Sozialverbänden wie auch der Industrie waren dabei und diskutierten angeregt mit.

Unterschiedliche Einrichtungen

Zwischen Brückenplatz und Altem Feld in Arnsberg konzentrieren sich unterschiedliche Einrichtungen der Bildung, der Kultur, des Sports und der Freizeit, aber auch Sozial- und Gesundheitseinrichtungen. Gleichzeitig wohnen dort viele Menschen in ihren Ein- und Zweifamilienhäusern, in Mehrfamilienhäusern, in Wohnheimen und Pflegeein­richtungen.

Im Umfeld befinden sich zudem zahlreiche große Arbeitgeber und Betriebe, aber auch attraktive Einkaufsmöglichkeiten und belebte Stadträume.

Seit geraumer Zeit verändern sich die Vorstellungen von und die Anforderungen an Schule, was sich auch in der Öffnung der Schulen gegenüber der Stadt widerspiegelt. Die Stadt muss darauf reagieren und den öffentlichen Raum an neue Bedürfnisse anpassen.

Daher hat die Stadtentwicklung Arnsberg eine erste Ideenskizze zur Umgestaltung des Bereiches zwischen Sauerlandtheater und Rundturnhalle durch das Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten/ Essen erarbeiten lassen. Diese Skizze soll die Grundlage für die Aufnahme von Maßnahmen in das Bund-/Länder-Förderprogramm „Stadtumbau-West“ sein, gleichzeitig aber auch die Basis für die Konkretisierung der Planung mit den Beteiligten.

Erarbeitete Ideen

Einige der Ideen/Impulse, die im Workshop erarbeitet wurden, waren folgende:
Autofreier Campus als Impuls für „Young Arnsberg“
Synergieeffekt Quartiersangebote- Schulleben: Lernlandschaft
Campus an die Ruhr: Potenziale des Flusses nutzen
Offenes Gastronomieangebot/ Mensa wird diskutiert
Hochwasserschutz als Thema
Starterprojekt (Schlüsselprojekt) Multifunktionales Gebäude mit gastronomischen, kulturellen und weiteren Angeboten

 
 

EURE FAVORITEN