„Homo-Ehe“ ist Thema am 8. September

Arnsberg.  Mit der ­„öffentlichen Segnung gleich­geschlechtlicher Paare“ beschäftigt sich die Evangelische Kirche derzeit intensiv. Auch in Arnsberg wird der Umgang mit solchen Verbindungen thematisiert: Während einer Podiumsdiskussion am Montag, 8. September, ab 19 Uhr in der Auferstehungskirche am Neumarkt.

Ein Pro- und ein Contra-Vertreter

Moderieren wird die etwa 90-minütige Veranstaltung Pfarrer Peter Sinn, eingeladen wurden ein „Pro-“ und ein „Contra-“Vertreter:

„Pro“ ist Christina Bergmann aus Meschede, Pfarrerin und Spiritualin. Sie wurde 1962 als Mann geboren, studierte Theologie und arbeitete als Gemeindepfarrer in verschiedenen Kirchengemeinden Westfalens. 2008 stellte sie sich ihrer Trans­sexualität und ging den Wandlungsweg vom Mann zur Frau.

Christian Diederichs ist seit vielen Jahren Pastor der Kirchengemeinde St. Nicolai im niedersächsischen Alfeld an der Leine, einer pro­testantisch geprägten Stadt. Er vertritt den „Contra“-Standpunkt.