Gehwege auch in Bruchhausen „Stolperfallen“

Arnsberg..  Mängel bei der Ausbesserung von Bürgersteigen gibt es nicht nur im Ginsterweg (wir berichteten). „Für mich ist das nichts Neues“, schreibt unser Leser Peter Jäschke.

„Nachdem die Stadt Arnsberg die Beschwerde-App eingeführt hatte, meldete ich den katastrophalen Zustand meiner Bürgersteigoberfläche in der Erntestraße“, berichtet der Bruchhausener. Wenige Tage später habe dann ein Mitarbeiter der Stadt Arnsberg den Gehweg begutachtet und eine „Sanierung“ veranlasst.

„Merkwürdige Sanierung“

Diese sei dann auf merkwürdige Weise einige Tage später erfolgt. „Ein Kleinlaster mit Kaltasphalt fuhr vor, ein Bauarbeiter füllte die Löcher und versuchte diese dann mit Schaufelschlägen in Form zu bringen“, berichtet der Anwohner weiter.

Auf den Hinweis, so entstünden neue Stolperfallen, habe er zur Antwort bekommen: „Das liegt nicht in meinem Interesse, da ich sowie so in zwei Wochen in Rente gehe“, ärgert sich Peter Jäschke. Seine weitere reklamierende Mail an die Stadt – mit dem Hinweis, dass aus ursprünglich horizontalen nun vertikale Stolperfallen entstanden sind – wurde bis heute nicht beantwortet...

Verkehrssicherungspflicht

Natürlich haben wir erneut im Rathaus nachgefragt – die Reaktion:

„Die Stadt Arnsberg hat die Arbeiten zeitnah vorgenommen, um ihrer Verkehrssicherungspflicht zu genügen. Um eine sofortige Behebung zu gewährleisten, wurde hier mit Kaltasphalt gearbeitet. Für einen kleinen Teilbereich des Gehweges in der Erntestraße ist die Erneuerung der Asphaltschichten vorgesehen.“

Zudem werde derzeit geprüft, ob in ausgewählten Teilbereichen noch Arbeiten von Versorgungsträgern anstehen, bzw. geplant sind. „Mit der Ausführung ist bei entsprechender Witterung voraussichtlich im Mai 2015 zu rechnen“, heißt es weiter.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel