Erste Freifunk-Zone der Stadt Arnsberg

Wlan Freifunk
Wlan Freifunk
Foto: WP
Rund 70 Router auf dem Steinweg zwischen Neumarkt und Glockenturm sorgen in Arnsberg in der Altstadt für die erste Freifunk-Zone der Stadt Arnsberg mit einem flächendeckenden kostenfreien kabellosen Internet (wlan). Seit gut zwei Wochen läuft die Probephase des Pilotprojekts.

Arnsberg.. Der Verkehrsverein Arnsberg hat über 2000 Euro in die Router investiert und verspricht sich durch das Gratis-wlan-Netz einen Mehrwert und höhere Aufenthaltsqualität für Gäste, Passanten und Touristen in der Altstadt. „Davon profitiert auch die Außengastronomie in der Stadt“, so Karin Hahn vom Verkehrsverein Arnsberg, „es war eine gute Möglichkeit das Freifunk-Netz hier als Prototyp durchzuführen“.

Ausgehend läuft das Netz über zwei Server in den Niederlanden und einem Ausgangsserver in Deutschland. Dieser wird vom Verein Freifunk Rheinland (Domäne Möhnesee) betrieben. Über die auf dem Steinweg verteilten Router kommt das freie Internet zum Endverbraucher auf die Smartphones, Tablets oder Netbooks.

Vorstandsmitglied Hans-Jörg Etzler vom Verkehrsverein Arnsberg hat viel Zeit in das Pilotprojekt, das auch von der Stadt Arnsberg positiv begleitet wird, gesteckt. Auch das netzaffine Ratsmitglied Daniel Wagner (Piraten) war zusammen mit anderen Freifunkern von Beginn an in das Projekt eingebunden.

Aktuell läuft noch die Probephase. „Wir wollen ja sehen, wo es noch hakt“, sagt Karin Hahn, „es muss ein dichtes Netz werden!“.

 
 

EURE FAVORITEN