Eine Marke des Jahrhunderts

Preisübergabe an Graef
Preisübergabe an Graef
Foto: WP

Bergheim..  Die auf Bergheim ansässige Schneidemaschinenfabrik Graef wurde jetzt als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet.

Graef ist eine der stärksten Marken Deutschlands. Dies dokumentiert die Entscheidung eines hochrangigen Beirats, die Marke Graef in das bekannte Kompendium „Marken des Jahrhunderts – Leuchttürme auf dem Markenmeer“ aufzunehmen und ihr den „Markenpreis der Deutschen Standards“ zu verleihen.

Der Preis wurde Graef-Geschäftsführer Andreas Schmidt im Rahmen einer großen Gala in Berlin von Dr. Florian Langenscheidt überreicht. Damit gehört Graef zum exklusiven Kreis von etwa 250 deutschen Marken, die jeweils als Repräsentanten mit Alleinstellungsmerkmal für ihre jeweilige Produktgattung stehen.

Graef wurde von einem prominent besetzten Beirat aus hochrangigen Markenexperten zur „Marke des Jahrhunderts“ in der Produktgattung „Allschnittmaschine“ gewählt.

Was in den 60er-Jahren mit der ersten elektrischen Allschnittmaschine in Metall-Ausführung begann, wird heute mit einem breiten Produktsortiment im Haushaltsbereich und professioneller Schneidetechnik für den gewerblichen Einsatz fortgeführt.

Seit über 40 Jahren produziert das Familienunternehmen Graef am eigenen Standort in Bergheim zudem ein umfangreiches Programm von Schneidemaschinen. Neben Allesschneidern bietet Graef nunmehr aber auch hochwertige Siebträger-Espressomaschinen, Kaffeemühlen, Wasserkocher, Toaster oder auch Waffeleisen an.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen