Brandschutz ist wichtiger Bestandteil in der Kindererziehung

Zwei Feuerwehrmänner der Stadt Arnsberg besuchten die Kinder des städtischen Kindergartens „Sonnenland“ in Wennigloh am Vormittag des 30. April, um ihnen den Brandschutz nahe zu bringen. Dieser ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im Jahreslauf dieser Einrichtung. Zunächst unterhielt sich Peter Krämer mit den größeren Kindern über die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes, die Aufgaben der Feuerwehr sowie das richtige Verhalten in einem Notfall. Danach konnte jedes Kind mit Hilfe einer speziellen Telefonanlage einen simulierten Notruf absetzen. Gleichzeitig führte Löschgruppenführer Nikolaj Schulte den kleineren Kindern die Feuerwehrausrüstung in ihrer praktischen Handhabung am Feuerwehrmann und an dem Wennigloher Löschfahrzeug live vor. Ganz besonders wichtig ist den Wehrmännern hierbei, die Kinder an das Aussehen eines voll ausgerüsteten Feuerwehrmannes zu gewöhnen, damit sie sich im Brandfall nicht aus Angst vor dem bedrohlich wirkenden Lebensretter verstecken und dadurch zu Schaden kommen. Zum Abschluss bekamen alle Kinder neben Urkunden über die erfolgreich besuchte Brandschutzerziehung auch einen sogenannten „Kinderfinder“ überreicht. Dies ist ein Aufkleber, der zu Hause an die Kinderzimmertür geklebt werden kann und im Falle eins Brandes den in das Haus vorgehenden Einsatzkräften anzeigt, wo sie als erstes nach Kinder suchen sollten, die es zu retten gilt. Foto: Feuerwehr

EURE FAVORITEN