Dortmund

WM-Kader 2018: Diese Löw-Entscheidungen entfachten bei den Fans hitzige Diskussionen

Mit diesen Spielern will Bundestrainer Joachim Löw bei der WM 2018 den Titel verteidigen.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Die am vergangenen Wochenende abgeschlossene Bundesligasaison ist für die meisten Fans längst abgehakt, ganz Fußball-Deutschland blickt nun gebannt auf die WM 2018. Denn Joachim Löw gab am Dienstag den vorläufigen WM-Kader bekannt.

27 Spieler berief Löw in den Kader, kurz vor der WM muss er vier Spieler von der Liste streichen. Mit 23 Mann reist der Bundestrainer im Juni nach Russland.

WM-Kader 2018: Deutschland diskutiert

Kaum hatte Löw den vorläufigen Kader bekanntgegeben, da wurde unter den Fans bereits eifrig diskutiert. Die 82 Millionen Bundestrainer stritten bei Twitter und Co. hitzig über die Nominierungen.

+++ WM-Kader 2018: Diese Spieler nominiert Löw - hier alle Infos zum DFB-Team für das Turnier in Russland +++

Fans von Wagner-Aus überrascht

Die Fans überraschte es unter anderem, dass Stürmer Sandro Wagner nicht nominiert wurde. Der Bayern-Angreifer hatte in der Liga zuletzt geglänzt, auch im DFB-Team hinterließ er stets einen guten Eindruck.

„Eine WM ohne Sandro Wagner ist es nicht wert gesehen zu werden“, scherzte ein Twitter-User in Anlehnung an das berühmte Zitat von Zlatan Ibrahimovic.

+++ Nominierung für den WM-Kader: DAS werden Löws größte Baustellen +++

Ein anderer Nutzer meinte augenzwinkernd: „Dass Wagner nicht für die WM nominiert wird ist so realistisch wie Thomas Tuchel als Trainer bei PSG.“ Dass der Ex-BVB-Coach Coach bei Paris wird, wurde am Montag verkündet.

------------------------

Mehr WM-Themen:

Top-News:

------------------------

Nils Petersen dabei: Den Fans gefällt das

Dass Joachim Löw sich für Nils Petersen entschied, fand ein Großteil der Fans hingegen gut. „Nils Petersen für Sandro Wagner. Jogi Löw: I Love you“, schrieb ein User, und ein anderer meinte: „Nils Petersen im WM-Kader. Unerwartet aber nachvollziehbar. Jogi wird wissen was er da tut.“

+++ Deutscher WM-Kader: Darum sind diese Nominierungen so überraschend +++

Mario Götze: Fans beim WM-Helden von 2014 gespalten

Bei Mario Götze sind die Fans gespalten. Die einen finden es nachvollziehbar, dass Löw dem Finaltorschützen der WM in Brasilien in diesem Jahr nicht das Vertrauen schenkt. Sie bemängeln, Götze habe zuletzt keine überragenden Leistungen gebracht. Die anderen hätten Götze gerne beim Turnier in Russland dabei gehabt.

WM 2018 in Russland

Am 14. Juni beginnt die Weltmeisterschaft in Russland. Deutschland startet am 17. Juni mit dem ersten Gruppenspiel gegen Mexiko ins Turnier (hier die Anstoßzeiten aller Deutschland-Spiele im Überblick).

+++ WM-Kader 2018: Diese Löw-Entscheidungen entfachten bei den Fans hitzige Diskussionen +++

Am 15. Juli steigt das Finale in Moskau. Deutschland zählt als Titelverteidiger zu den Favoriten. Neben dem DFB-Team haben aber auch andere Nationalmannschaften gute Chancen (hier geht es zum großen Favoriten-Check).

 
 

EURE FAVORITEN