WM 2018 im ZDF: Kommentator geht Frankreich-Star nach frecher Aktion an: „Alle haben es schon mitbekommen – außer er“

Erregte bei der WM 2018 die WUT von ZDF-Kommentator Oliver Schmidt: Kylian Mbappé.
Erregte bei der WM 2018 die WUT von ZDF-Kommentator Oliver Schmidt: Kylian Mbappé.
Foto: dpa

Jekaterinburg. Es war erneut ein mühsamer Sieg für den Favoriten. Auch im zweiten Gruppenspiel quälte Frankreich sich bei der WM 2018 im ZDF gegen den vermeintlichen Außenseiter Peru zu einem knappen 1:0-Sieg durch Torschütze Kylian Mbappé.

Das entscheidende Tor erzielte der Kylian Mbappé in der 34. Minute. Der Treffer hatte durchaus historischen Charakter. Mit 19 Jahren und 183 Tagen ist Kylian Mbappé jetzt der jüngste französische WM-Torschütze überhaupt. Trotzdem sorgte Mbappé bei der WM 2018 im ZDF für Negativschlagzeilen.

Kylian Mbappé wird von ZDF-Moderator attackiert

Denn als Kylian Mbappé in der 75. Minute ausgewechselt wird, verhält das Supertalent von Paris St. Germain sich reichlich unsportlich. Im Stile eines schwer gezeichneten Mannes trottet der 19-Jährige vom Platz, lässt sich alle Zeit der Welt.

Ganz offensichtlich wollte Mbappé einfach Zeit von der Uhr nehmen - schließlich stehen die Franzosen mit der knappen Führung unter Druck.

+++ Brasilien gegen Costa Rica: Brasilianer bringen die Fußballwelt mit diesem Fangesang zum Lachen +++

WM 2018 im ZDF: Zuschauer wütend auf Kylian Mbappé

Dieses ziemlich unsportliche Verhalten stieß ZDF-Kommentator Oliver Schmidt übel auf. In deutlichen Worten ging er Mbappé an: „Das ist nicht sehr sportlich von Mbappé. Alle haben es schon mitbekommen, außer er. Er sollte das nicht zelebrieren.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Argentinien-Kroatien: Ist das der schlimmste Fehler bei der WM 2018?

Frankreich-Peru: Fans lachen über irre Szene vor historischem Mbappé-Tor – danach bringt der Franzose alle auf die Palme

Aufregung bei Dänemark-Australien: Wegen dieser Szene müssen die Dänen jetzt zittern – „Es ist so nervig!“

-------------------------------------

Er wünsche sich, dass Profis für solch eine Aktion eine Gelbe Karte bekämen: „Ich weiß, dass die Profis da leider anders sozialisiert sind. Das machen dann aber gerne alle Kinder in allen Altersstufen nach. In anderen Sportarten gibt es sowas in diesem Ausmaß nicht.“

+++Island gegen Kroatien: Für Island geht es um alles - doch die Fans achten nur auf DIESES Detail+++

Auch viele Zuschauer regten sich über Mbappés Aktion auf:

Für Mbappé brachte Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps übrigens den ebenfalls nicht unumstrittenen Ousmane Dembélé.

+++Mesut Özil redet Klartext: Darum singe ich die Nationalhymne nicht mit+++

Der eingewechselte Ex-Borusse hätte kurze Zeit später beinahe für die Vorentscheidung gesorgt. Doch Dembélés Flachschuss (82.) rauschte knapp links am Gehäuse vorbei.

Wenig später war Schluss. Frankreich gewann auch das zweite Gruppenspiel knapp und löste damit vorzeitig das Achtelfinal-Ticket. Für das bislang torlos gebliebene Peru bedeutete die Niederlage das vorzeitige Aus bei der WM.

Kylian Mbappé gilt als Riesentalent

Obwohl die Franzosen auch im ersten Spiel gegen Australien nicht überzeugten, steht der Weltmeister von 1998 bereits sicher im Achtelfinale.

Kylian Mbappé gilt als eines der größten Talente des französischen Fußballs. Mit nur 18 Jahren 95 Tagen gab er sein Debüt für die französische Nationalmannschaft.

Wechsel für Millionensumme

Damit ist er der jüngste französische Nationalspieler seit Maryan Wisnieski, der bei seinem Debüt im April 1955 etwa einen Monat jünger war.

2017 wechselte er vom AS Monaco, zunächst auf Leihbasis, zum französischen Dauermeister Paris Saint-Germain. PSG sicherte sich allerdings auch eine Kaufoption, die der Verein diesen Sommer wohl ziehen wird. Dann wird Mbappé mit einer Ablöse von 180 Millionen Euro wohl der zweitteuerste Spieler der Welt.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen