Brasilien gegen Mexiko: Neymar bringt schon wieder die ganze Fußballwelt gegen sich auf – wegen dieser Aktion!

Brasilien gegen Mexiko bei der WM 2018: Was Neymar da machte, weiß er wohlt selbst nicht.
Brasilien gegen Mexiko bei der WM 2018: Was Neymar da machte, weiß er wohlt selbst nicht.
Foto: ZDF

Samara. Kuriose Szene im Spiel zwischen Brasilien und Mexiko! Und mittendrin war natürlich mal wieder Neymar!

In der 71. Minute der Partie von Brasilien gegen Mexiko räumte Miguel Layun den brasilianischen Superstar im Mittelfeld ab. Als der Mexikaner seinem auf dem Boden liegenden Gegenspieler den Ball zum Einwurf aus den Händen reißen wollte, trat Layun dem Brasilianer leicht auf den Fuß.

Daraufhin krümmte Neymar sich auf dem Boden hin und her, als wäre ihm der Fuß gerade abgetrennt worden. Sofort eilte das brasilianische Ärzteteam herbei, um Neymar zu versorgen. Nach mehreren Minuten Unterbrechung konnte Neymar wie durch eine Wunderheilung weitermachen.

Brasilien gegen Mexiko: Fans ätzen gegen Neymar

Die Einlage des Brasilianers regte Fußballfans aus aller Welt mächtig auf. „Das einzige, was an Neymar 220 Millionen Euro wert ist, sind seine Schauspiel-Fähigkeiten“, schrieb ein Zuschauer bei Twitter.

----------------

Mehr Themen:

---------------

Mexiko-Coach flucht auf Neymar

Eine andere Nutzerin meinte: "Ist das peinlich. Ich brech ab vor Lachen!“

Und sogar Mexikos Nationaltrainer schimpfte. "Es ist eine Schande für den Fußball", sagte Juan Carlos Osorio: "Es ist ein Negativbeispiel für die Welt, für Kinder und für den Fußball. Es sollte nicht so viel Schauspielerei vorhanden sein, und das hatte einen großen Einfluss auf uns."

Neymar meinte schmallippig: "Der Tritt war unsportlich." ZDF-Experte Zé Roberto sah die Showeinlage seines Landsmanns aber kritisch. Neymar habe sich verhalten, als „sei ihm das Bein durchgebrochen“ worden.

Neymar und seine Schauspieleinlagen

Es war nicht das erste Mal, dass Neymar bei dieser WM durch Schauspieleinlagen auffiel. Auch in der Partie gegen Serbien in der Gruppenphase ließ er sich in einer Szene theatralisch fallen und erntete einen großen Shitstorm.

+++ WM-Irrsinn: Immer wenn Neymar fällt, passiert DAS in einer Bar in Rio +++

Und auch beim Spiel gegen Costa Rica wollte Neymar mit einer Schwalbe einen Elfmeter schinden. Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken waren enorm (hier die Kommentare der wütenden Fans).

Beim ersten Gruppenspiel gegen die Schweiz regten die Fans sich ebenfalls über Neymar auf, weil dieser es mit seinen Zirkus-Kunststücken etwas übertrieben hatte (hier die Einzelheiten).

Die Reaktionen zur Neymar-Einlage

Neymar zeigte in der Partie gegen Mexiko aber auch, dass er deutlich mehr kann als weinend auf dem Boden zu liegen. Den ersten Treffer beim 2:0-Sieg erzielte er selbst, den zweiten bereitete er sehenswert vor.

Dennoch: Die Fans diskutierten am Ende einzig über seine unnötige Schauspieleinlage. Wir haben ein paar der wenigen jugendfreien Twitter-Reaktionen gesammelt:

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen