Portugal - Uruguay bei WM 2018: Cristiano Ronaldo verliert – und zeigt doch eine große Geste!

Cristiano Ronaldo in seiner unnachahmlichen Freistoß-Manier.
Cristiano Ronaldo in seiner unnachahmlichen Freistoß-Manier.
Foto: dpa

Sotschi. Portugal gegen Uruguay - das Duell Cristiano Ronaldo gegen Luis Suarez ist ein hart umkämpftes Match. Uruguay legt gegen Portugal einen Traum-Start hin und hatte auch auf Portugals Ausgleich die richtige Antwort parat. Am Ende siegte Uruguay gegen Portugal mit 2:1.

Der Traum von Cristiano Ronaldo vom WM-Titel ist damit ausgeträumt.

Uruguay gegen Portugal mit Blitzstart

Das Führungstor (7.) war eine Co-Produktion der beiden Star-Stürmer aus der gleichen Stadt. Suarez flankt, Cavani nickt auf dem langen Pfosten ein - die beiden Uruguay-Legenden sind in Salto geboren.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Maradona tönt: Ein paar Idioten können mich nicht umbringen

Palina Rojinski kommentiert heiße Videos bei Instagram: „Das ist unsere Vorbereitung mit den Bällen“

WM 2018: Jerome Boateng entschuldigt sich für Vorrunden-Aus – und findet offenbar die richtigen Worte

DFB-Präsidium tagt wegen Joachim Löw – und fällt eine klare Entscheidung

-------------------------------------

>>> Argentinien-Frankreich: Spieler gehen sich nach dieser krassen Unsportlichkeit an die Gurgel

Portugal rennt an, Uruguay verteidigt

Nach dem frühen Tor rannte Portugal an - doch Uruguay hatte durch einen Freistoß von Luis Suarez eine Riesenchance auf das 2:0. Doch seinen Schuss unter der Mauer durch wurde von Rui Patricio gerade noch so entschärft.

Cristiano Ronaldo wurde von der Uru-Abwehr eng gedeckt. Jose Maria Gimenez und Diego Godin waren extra motiviert - denn die beiden spielen bei Atletico Madrid - dem großen Stadtrivalen von CR7s Real.

Als sich dann doch mal die Gelegenheit bot, versagte Ronaldo aus aussichtsreicher Position. In gewohnter Pose stellte sich der Portugal-Star bereit, Hose ganz nach oben gezogen nahm er Anlauf - doch sein Freistoß landete in der Mauer.

Pepes Kopf bringt den Ausgleich

Während Ronaldo zunächst nicht glänzen konnte, sprang Verteidiger und Ex-Real-Kollege Pepe in die Bresche. Nach einer Flanke von Guerreiro nickte er zum Ausgleich ein (55.).

Head-to-Head: Uruguay vs. Portugal

Uruguay trifft im Achtelfinal der Fussball-WM 2018 in Russland auf Portugal. Hier gibt es alles Wissenswerte zur Partie.
Head-to-Head: Uruguay vs. Portugal

Doch die Uruguayer hatten die passende Antwort wenig später parat. Diesmal war es Edison Cavani, der mit einem herrlichen Schlenzer die Südamerikaner wieder in Front brachte. (62.)

Ronaldo hilft Cavani

Tolle Geste von CR7: Als Cavani verletzungsbedingt nicht mehr weitermachen kann, hilft ihm der Weltfußballer auf dem Weg nach draußen. „Es ist unglaublich beeindruckend - mir fehlen die Worte“, zeigte sich Matchwinner Edison Cavani nach dem Spiel auf „ARD“ glücklich.

Fans wütend über Huh-Jubel

Das Duell ist nicht nur auf dem Rasen ein packendes - auch auf den Rängen stehen beide Fanlager für leidenschaftlichen Support. Doch immer wieder schallen „Huh“-Gesänge durch das weite Rund in Sotschi.

Billige Kopie des Island-Jubels

Die Fans fragen sich in den sozialen Netzwerken: Wer macht da den „Viking-Clap“? Sind die Isländer etwa noch im Turnier?

Wütend posten sie, dass dieser Jubel nur den Isländern vorbehalten ist. Die hatten diesen Jubel bei der EM 2016 präsentiert - und auch bei dieser WM für Gänsehaut-Momente bei den Fans aller Welt gesorgt.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen