Island gegen Kroatien: Für Island geht es um alles - doch die Fans achten nur auf DIESES Detail

Island spielt gegen Kroatien um den Einzug in das Achtelfinale.
Island spielt gegen Kroatien um den Einzug in das Achtelfinale.
Foto: dpa

Rostow. Beim Spiel Island-Kroatien geht es für den Underdog um Alles. Nur mit einem Sieg beim Spiel Island-Kroatien kann das kleine Island sich noch für das Achtelfinale der WM 2018 in Russland qualifizieren.

Kroatien hat das Ticket schon vor dem Spiel gegen Island gebucht. Dank Siegen gegen Nigeria und Argentinien steht das Team um die Mittelfeld-Genies Luka Modric und Ivan Rakitic schon vor dem Spiel zwischen Island-Kroatien im Achtelfinale.

Island-Kroatien bei der WM 2018: Kroaten mit B-Elf

Dementsprechend schonte Trainer Dalic im letzten Gruppenspiel einige wichtige Spieler. So standen Ivan Rakitic und Marko Mandzukic und Ante Rebic nicht in der Startelf. Selbst Stammtorwart Subasic saß auf der Bank. insgesamt stellte Kroatien auf neun von elf Positionen um.

Das Spiel Island-Kroatien hat durchaus eine Geschichte. Denn 2014 vermasselte Kroatien Island im entscheidenden Playoff-Spiel die erste WM-Teilnahme.

Island-Kroatien: Panne bei der ARD

Doch zu Beginn des, zumindest für Island, entscheidenden Gruppenspiels rieben sich viele deutsche Fußball-Fans verwundert die Augen.

Denn obwohl das Bild im Spartensender ARD One aus Rostow perfekt war und der Kommentar glasklar zu hören war, gab es eine Panne. Oben links im Bild wurde nicht der Spielstand für das Spiel Island-Kroatien eingeblendet, sondern für die Partie Australien-Peru. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt aber längst beendet.

„Da gibt es wohl ein paar Schnarchnasen in der Regie“, meckerte ein enttäuschter Fan auf Twitter.

Schon nach wenige Sekunden blendete die Regie die Pannen-Anzeige aus und ersetze sie: durch Nichts. Nun fehlte die Anzeige der Tore komplett.

Fans reagieren verschnupft auf Panne

Das irritierte viele Fans: „Ähm, gehört es so, dass weder Spielstand noch Zeit eingeblendet werden“. fragte ein Fan via Twitter. Ein anderer meint: „Liebe ARD - könnt ihr bitte mal die Zeitanzeige einblenden?“

Und ein weiterer User witzelt: „Scheinbar musste Windows XP neu gestartet werden, damit die Spielzeit und Spielstand bei ONE angezeigt wird.“

Denn später bekamen alle Fans Klarheit. Schon nach etwas mehr als fünf Minuten wurde der korrekte Spielstand mitsamt der zugehörigen Zeit eingeblendet.

Trotz der Reservemannschaft ging Kroatien in der zweiten Hälfte in Führung. Milan Badelj traf in der 53.Minute zum 1:0 - und setzte WM-Favorit Argentinien damit weiter unter Druck. Doch dann kam doch noch ein Lebenszeichen von Island. In der 76. Minute glich Gylfi Sigurdsson per Strafstoß zum 1:1 aus. Doch in der 90. Minute machte der Ex-Dortmunder Ivan Perisic alle Hoffnungen der Isländer zunichte. Sein Treffer zum 2:1 sorgte für die Entscheidung.

Kroatien trifft nun auf Dänemark

Nun trifft Kroatien am Samstag (30.6) im Achtelfinale auf Dänemark. Im Spiel gegen die bisher blassen Dänen gelten die Kroaten nach der bärenstarken Gruppenphase als Favoriten. Das letzte Gruppenspiel der Dänen gegen Frankreich sorgte bei den Fans für viel Wut (hier die Details).

Kroatien hat sich im Laufe des Turniers zum Geheimfavoriten entwickelt. Das Mittelfeld um die Stars Lukas Modric und Ivan Rakitic setzte die Argentinier im zweiten Gruppenspiel matt. Mit Mandzukic, Perisic und Rebic verfügen die Kroaten außerdem über eine schlagkräftige Offensive.

Kroatische Mannschaft mit vielen Routiniers

Für viele Kroaten dürfte die WM 2018 die letzte Chance auf WM-Ruhm Sein. Kapitän Luka Modric ist bereits 32, der Ex-Schalker Ivan Rakitic ist 30. Die Angreifer Mandzukic (32) und Perisic (29) sind bei der kommenden WM ebenfalls nicht mehr im besten Fußballalter.

Die Generation um Modric und Rakitic wird dabei stets mit der Elf von 1998 vergleichen. Damals, bei der WM in Frankreich, zog Kroatien sensationell ins Halbfinale ein. Dort unterlag die Mannschaft um Slaven Bilic, Zvonimir Boban und Davor Suker knapp (1:2) dem späteren Weltmeister Frankreich. Später gewann Kroatien sogar das Spiel um Platz drei gegen die Niederlande.

Im Parallelspiel kämpfen Argentinien und Nigeria um den Einzug ins Achtelfinale. Für Lionel Messi ist es vielleicht die letzte Chance, einen WM-Titel zu holen. Dabei bekommt er lautstarke Unterstützung von Argentiniens Fußballidol Diego Maradonna.

 
 

EURE FAVORITEN