Favoriten bei der WM 2018 in Russland: Diese Teams spielen um den Titel

Wer sichert sich den WM-Titel in Russland?
Wer sichert sich den WM-Titel in Russland?
Foto: imago sportfotodienst

In Russland kämpfen vom 14. Juni bis zum 15. Juli 32 Teams um den Weltmeistertitel.

Wer gehört zu den größten Favoriten der WM 2018? Wer sind die Geheimfavoriten der WM 2018? Und welche Rolle kann Deutschland beim Turnier in Russland spielen?

Wir haben die Teams genauer unter die Lupe genommen.

Top-Favoriten der WM 2018

Titelverteidiger Deutschland zählt auch bei der WM in Russland wieder zu den großen Favoriten. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw marschierte ohne Punktverlust durch die Gruppenphase und sicherte sich im vergangenen Sommer bereits den Confed Cup.

Frankreich ist auf nahezu jeder Position mit Weltstars besetzt. Bei der EM vor zwei Jahren scheiterten die Franzosen im Finale knapp an Portugal. Dieses Jahr wollen sie den Titel um jeden Preis.

---------------------

Mehr Themen:

Deutschland bei WM 2018: Aufstellung gegen Mexiko – wie wird das DFB-Team auflaufen?

WM 2018: Wann spielt Deutschland? Hier gibt's alle Termine im Überblick

WM 2018 im Livestream – so siehst du alle Spiele live

Eröffnungsfeier der WM 2018: So läuft das Spektakel in Moskau ab

---------------------

Spanien war vor wenigen Jahren noch das Maß der Dinge im Weltfußball. Die Spanier gewannen 2010 den WM-Titel und gewannen 2008 und 2012 die EM. Bei der WM 2014 flogen sie allerdings peinlich in der Vorrunde raus, und bei der vergangenen EM gab es das frühe Aus im Achtelfinale gegen Italien. Die Spanier haben sich nun gefangen, haben eine starke Quali gespielt und stellen mit ihren vielen Stars von Real Madrid und dem FC Barcelona mal wieder einen der großen Favoriten.

Einen Tag vor WM-Beginn dann jedoch der große Hammer: Die Spanier entließen ihren Trainer Julen Lopetegui (hier die brisanten Einzelheiten). Wenn die Mannschaft diesen Paukenschlag verkraften kann, zählt Spanien wieder zu den großen Titelkandidaten.

+++ Tippspiel zur WM 2018 mit Hammer-Preisen: Hier kannst du Traumreisen und Geldpreise absahnen +++

Auf der Nationalmannschaft aus Brasilien liegt immer noch die schwere Last der 0:7-Schmach aus dem Halbfinale der WM im eigenen Land gegen die DFB-Elf. Bestückt mit Stars der größten Top-Clubs Europas wollen die Brasilianer bei der WM in Russland die große Revanche.

Argentinien verfügt womöglich über den besten Angriff aller Nationalteams bei der WM. Lionel Messi, Sergio Agüero, Angel Di Maria, Gonzalo Higuain, Paulo Dybala – der argentinische Sturm ist vollgepackt mit Weltstars. Doch bekanntlich gewinnen Defensivabteilungen Titel, und die argentinischen Abwehrspieler sind immer wieder für Patzer gut.

WM 2018: Der erweiterte Kreis

Für Belgien heißt es bei der WM in Russland: Wenn nicht jetzt, wann dann? Die hochgelobte „Goldene Generation“ um Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Co. ist mittlerweile im besten Fußballeralter.

Egal ob Harry Kane, Marcus Rashford oder Eric Dier: England hat viele hochtalentierte Spieler in seinen Reihen, die trotz ihres jungen Alters schon die Fähigkeit besitzen Spiele zu entscheiden. Neben den obligatorischen Schwächen bei Elfmetern hatte England bei den vergangenen Turnieren aber immer auch das große Problem, aus seinen guten Einzelspielern ein funktionierendes Kollektiv zu formen.

+++ WM 2018: Alle Infos zu Spielplan, TV-Übertragungen und den Teams gibt's hier +++

Portugal hat einen Kader mit vielen erfahrenen Profis. Bei der vergangenen EM haben die Portugiesen sich zum Titel gekämpft. Ihr Spielstil war nicht schön, aber erfolgreich. Und mit einem Cristiano Ronaldo in den eigenen Reihen zählt ein Team ohnehin automatisch zu den Favoriten.

Geheimtipps

Kroatien muss sich bei der WM vor niemandem verstecken. Vom Tor bis in die Sturmspitze sind die Kroaten mit Topspielern der besten europäischen Vereine ausgestattet. Das Herzstück bildet die Mittelfeldzentrale mit Ivan Rakitic vom FC Barcelona und Luka Modric von Real Madrid.

Dank einer beeindruckenden Quali ist Polen still und heimlich auf Platz 6 der FIFA-Weltrangliste geklettert – vor Frankreich (7) und Spanien (8). Trainer Adam Nawalka hat in den vergangenen knapp fünf Jahren aus der polnischen Elf ein sehr gut funktionierendes Kollektiv geformt. Wenn Superstar Robert Lewandowski einmal ins Rollen kommt, ist für die Polen bei der WM einiges drin.

Uruguay setzt bei der WM in Russland auf seine erfahrenen „Alt“-Stars. Die Erfolgs-Achse der Uruguayer bilden Keeper Fernando Muslera (wird bei der WM 32 Jahre alt sein), Abwehrchef Diego Godin (32), Spielmacher Cristian Rodriguez (32) und die beiden Stürmer-Stars Luis Suarez (31) und Edinson Cavani (31).

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen