England gegen Kroatien: Irres Video! Sahne-Freistoß zum 1:0 – was dann in London los war, glaubst du nur, wenn du es siehst

England gegen Kroatien bei der WM 2018: Kieran Trippier brachte die Engländer in Führung. London gefiel das.
England gegen Kroatien bei der WM 2018: Kieran Trippier brachte die Engländer in Führung. London gefiel das.
Foto: imago/ITAR-TASS

London. Es dauerte gerade mal 5 Minuten, da brachen im WM-Halbfinale zwischen England und Kroatien bei den Fans schon alle Dämme.

Als Kieran Trippier England gegen Kroatien mit seinem Traum-Freistoß in Führung brachte, gab es beim Public Viewing in London eine regelrechte Fan-Explosion.

+++ Wimbledon im Live-Ticker: Machen Angelique Kerber und Julia Görges das deutsche Traum-Finale perfekt? +++

England gegen Kroatien - Fans rasten aus

Tausende Fans rissen ihre Arme in die Höhe. Unzählige Becher und deren Inhalt flogen durch die Menge. Unabhängige Experten vermuten, dabei handele es sich um Bier…oder das, was die Engländer für Bier halten.

Kaum war der erste Torjubel abgeklungen, stimmten die englischen Fans ihr beliebtes „It’s coming home“ an. Aber schau's dir im Video am besten einfach selbst an.

-------------------

Mehr Themen:

Mesut Özil im Kreuzfeuer der Kritik – dabei sorgte er mit diesen Worten doch längst für Klarheit

Watzke-Machtwort bei Borussia Dortmund: So würden wir mit einem nächsten Ousmane Dembélé umgehen

Real-Juwel unterschreibt beim BVB - hier alle Infos!

-------------------

England gegen Kroatien mit gutem Start

Der frühe Führungstreffer beflügelte die Engländer regelrecht. In der Anfangsphase spielten nur die „Three Lions“

+++ England gegen Kroatien: Alle Infos zum Spiel hier im Liveticker +++

Mit zunehmender Spieldauer bissen die Kroaten sich jedoch ins Spiel und kamen immer häufiger vor das englische Tor.

Ausgeglichene, hart umkämpfte Partie

In der Folge entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, über der die große Frage schwebte: Kann Kroatien das Spiel mit einem Ausgleichtreffer wieder völlig offen gestalten oder machen die Engländer mit einem zweiten Treffer mehr oder weniger den Deckel drauf?

Die Kroaten hatten in der zweiten Halbzeit etwas mehr Ballbesitz als die Engländer, wussten mit selbigem aber wenig anzufangen. Die Engländer verteidigten konzentriert, so dass Kroatien meist nur der Distanzschuss als Mittel blieb.

Perisic mit dem Ausgleich

In der 68. Minute schenkten die Engländer den Kroaten dann quasi den Ausgleich. Sime Vrsaljko flankte von der rechten Seite vor das englische Tor, wo der frühere BVB-Angreifer Ivan Perisic seinen beiden (!) Bewachern enteilte und zum 1:1 einschob.

Plötzlich war England völlig von der Rolle, und die Kroaten stürmten wie von der Tarantel gestochen auf das 2:1. Auch weil Englands sonst so zuverlässiger Keeper Jordan Pickford sich mehrere Patzer erlaubte, kamen die Kroaten zu guten Möglichkeiten. Die größte hatte Perisic, der vier Minuten nach dem Ausgleich den Pfosten traf.

Verlängerungs-Krimi in Moskau

Ein Treffer gelang beiden Teams in der Schlussphase der regulären Spielzeit jedoch nicht. Und so ging es in die Verlängerung.

In der Verlängerung kippte das Spiel dann auf einmal wieder in Richtung der Engländer. Die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate dominierte die Partie in der ersten Hälfte der Verlängerung nach Belieben. Kroatien hatte große Probleme, sich der englischen Offensiv-Maschine entgegenzusetzen.

Sekunden vor Abpfiff der ersten Hälfte der Verlängerung hatten die Kroaten dann jedoch die Riesenchance zum 2:1. Nach einer Flanke kam Mario Mandzukic an der Kante des Fünf-Meter-Raums zum Abschluss. Englands Keeper Pickford rettete in höchster Not.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen