Brasilien – Schweiz: Neymar mit dreister Aktion bei WM – über diese Szene regen Fans sich mächtig auf: „F*** dich, Nummer 10!“

Neymar führte im Spiel zwischen Brasilien und der Schweiz ein Tänzchen auf.
Neymar führte im Spiel zwischen Brasilien und der Schweiz ein Tänzchen auf.
Foto: ZDF

Rostow. Im Spiel zwischen Brasilien und Schweiz hat Neymar viele Fußballfans auf der ganzen Welt gegen sich aufgebracht.

In der 11. Minute des Spiels zwischen Brasilien und Schweiz war Neymar an der Mittellinie im Ballbesitz. Gegenspieler Blerim Dzemaili stellte sich dem brasilianischen Superstar in den Weg.

Brasilien - Schweiz: Neymar mit irrem Tänzchen

Und was machte Neymar? Er blieb einfach stehen, zeigte ein paar Übersteiger und wartete auf eine Reaktion des Schweizer Mittelfeldspielers.

Dzemaili blieb ebenfalls stehen. Schließlich wollte er auf die Finten des Brasilianers nicht reinfallen. Nach Sekunden, die sich wie Minuten anfühlten, spielte Neymar dann einen Querpass zum Mitspieler.

Neymar-Tanz bringt Fans auf die Palme

Das Tänzchen an der Mittellinie brachte den Brasilianern keinen Meter Raumgewinn. Aber die Zuschauer im Stadion feierten die Neymar-Show mit ausgelassenem Jubel.

+++ Vor Polen gegen Senegal: Gibt es hier die ersten Hooligan-Ausschreitungen der WM? Dieses Video schockiert die Fußballwelt +++

Anders sahen es die Fußballfans in den sozialen Netzwerken. Sie hielten den Neymar-Tanz für alberne Show.

„Hey Neymar“, schrieb ein User bei Twitter: „Hör auf mit den Albernheiten und spiel den Ball einfach ab. Du verschwendest wertvolle Zeit mit deiner Dummheit.“

„Es ist so nervig Neymar zuzuschauen“

Ein anderer Nutzer meinte: „Es ist so nervig Neymar zuzuschauen. Mit seiner Schauspielerei wirkt er wie ein Cristiano Ronaldo auf Steroiden.“

+++ Marco Reus verplappert sich nach WM-Pleite von Deutschland gegen Mexiko – und bringt damit Löw und Bierhoff in Erklärungsnot +++

Und wieder andere Nutzer wurden richtig vulgär. „Fick dich, Nummer 10“, schimpfte ein Fan, der es wohl mit der Schweizer Nationalmannschaft hält.

Der nächste User meinte hämisch: „Und der Oscar für den besten Hauptdarsteller geht an Neymar.“

+++ Schweden gegen Südkorea bei der WM 2018: Diese Szene macht die Fans sprachlos – wie ist DAS denn möglich? +++

Coutinho mit Traumtor

Wenig später verstummten die Kritiker, als Neymars Kollege Philippe Coutinho ein atemberaubendes Tor zum 1:0 für Brasilien erzielte. In der 2. Halbzeit glich Steven Zuber für die Schweizer aus.

Somit endete die Partie 1:1. Im anderen Spiel der Gruppe E gewann Serbien am Nachmittag 1:0 gegen Costa Rica.

Nach Deutschland (0:1 gegen Mexiko), Argentinien (1:1 gegen Island) und Spanien (3:3 gegen Portugal) war Brasilien der nächste WM-Favorit, der ohne Sieg ins Turnier startete. Auch Mitfavorit Frankreich kam gegen den krassen Außenseiter Australien nur zu einem glücklichen 2:1.

Fans lästern über Neymars Frisur

Die kuriose Tanzeinlage war jedoch nicht der einzige Grund, warum Neymar in den Fokus geriet. Der Brasilianer wurde auch wegen seiner neuen exotischen Frisur zum Gesprächsthema Nummer 1 bei den Fußballfans.

+++ Irre WM-Panne beim ZDF während Deutschland-Spiel! Was war da los? +++

Die Fans spekulierten bereits, ob Neymar großen weiblichen Popstars nacheifern wollte oder ob kuriose Gerichte als Vorlage für seinen Haarschnitt dienten.

Im internen Clinch der drei großen Superstars Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar ging die erste Runde ganz klar an den Portugiesen. Ronaldo erzielte beim 3:3 gegen Spanien alle drei Treffer für sein Team. Messi und Neymar gingen hingegen leer aus.

Wir haben Reaktionen gesammelt.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen