Aufstellung von Deutschland gegen Schweden bei WM 2018: Özil und Khedira auf der Bank!

Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden: Wen stellt Joachim Löw auf?
Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden: Wen stellt Joachim Löw auf?
Foto: imago/East News

Eppan. Mit welcher Aufstellung wird Deutschland wohl gegen Schweden auflaufen?

Diese Frage stellen sich derzeit 82 Millionen Bundestrainer in ganz Deutschland? Nach der Auftaktpleite gegen Mexiko steht Deutschland gegen Schweden unter Zugzwang. Wenn Deutschland gegen Schweden nicht gewinnen sollte, wäre das WM-Aus für den Weltmeister so gut wie besiegelt.

Das ist die Aufstellung von Deutschland:

Neuer – Hector, Boateng, Rüdiger, Kimmich – Kroos, Rudy, Reus, Müller, Draxler – Werner

Aufstellung von Deutschland gegen Schweden: Wer spielt?

Gegen Schweden sieht die Aufstellung von Deutschland schon wieder ganz anders aus. Jonas Hector war gegen Mexiko wegen einer Grippe ausgefallen. Für ihn rückte Marvin Plattenhardt in die Aufstellung von Deutschland. Gegen Schweden ist Hector wieder dabei.

+++ Wahnsinn bei Belgien gegen Tunesien: Was Ex-BVB-Stürmer Michy Batshuayi mitmachte, glaubst du nur, wenn du es siehst +++

Marco Reus in der Startelf

Auch Marco Reus rückt in die deutsche Startelf. Mit seiner Einwechslung in der Schlussphase kam deutlich mehr Tempo und Zielstrebigkeit ins deutsche Angriffsspiel.

+++ WM 2018: Wann spielt Deutschland? Alle Termine im Überblick +++

Bierhoff deutete Änderungen an

Oliver Bierhoff hatte am Mittwoch auf der Pressekonferenz des DFB angedeutet, dass es Änderungen in der Startelf geben könnte. Der DFB-Teammanager meinte: „Wir müssen jetzt schauen, was personell passiert. Irgendeinen Impuls wird es schon geben.“

Wie spielt Schweden?

Beim 1:0 gegen Südkorea zum WM-Auftakt begann Schweden mit dieser Startelf:

Olsen - Lustig, Jansson, Granqvist, Augustinsson - Forsberg, Ekdal, Larsson, Claesson - Toivonen, Berg

+++ Julian Draxler gesteht: Darum musste ich den FC Schalke 04 verlassen +++

Schweden-Star Emil Forsberg hat uns im Interview erklärt, was die Schweden so stark macht: „Wir sind eine echte Gemeinschaft, kommen vor allem über unsere Mentalität. Bei uns geht es nur über das Kollektiv. Wenn Sie einen Artikel über die schwedische Mannschaft schreiben, dann können Sie „Mentalitätsmannschaft“ als Überschrift nehmen. Anders als Deutschland oder Frankreich haben wir nicht unzählige Superstars.“

Deutschland mit besserer Abwehrarbeit?

Im Spiel gegen Mexiko ließ die Abwehrarbeit der DFB-Elf speziell in der ersten Halbzeit zu wünschen übrig. Die Mexikaner trugen einige gefährliche Konter vor und hätten das Spiel schon früh entscheiden können.

Mexiko setzt Deutschland unter Druck

Mexiko gewann am Nachmittag 2:1 gegen Südkorea. Das heißt: Wenn Deutschland gegen Schweden verliert, ist das WM-Aus für das DFB-Team beschlossene Sache.

 

EURE FAVORITEN