Essen

Auftakt der WM 2018 bei der ARD: Zuschauer begeistert! Nur ein Detail regt die Fans auf

Die ARD eröffnete die WM 2018 im deutschen Fernsehen.
Die ARD eröffnete die WM 2018 im deutschen Fernsehen.
Foto: ARD

Essen. Endlich geht’s los! Zum Auftakt der WM 2018 bei der ARD saßen Millionen Menschen in ganz Deutschland vor den Fernsehgeräten.

Üblicherweise müssen die TV-Teams sich zu Beginn solcher Turniere erst mal einspielen. In den ersten Sendungen gibt es oft kleinere Pannen und Aussetzer. Und manche neuen Formate gehen dann und wann auch mal in die Hose. Die Älteren erinnern sich womöglich noch an Usedom.

+++ WM 2018: Tribünen-Irrsinn bei Uruguay gegen Ägypten! Über diese kuriosen Bilder regen die Fans sich mächtig auf +++

Anders beim Auftakt der WM 2018 bei der ARD. Erstaunlich viele Zuschauer waren von der Berichterstattung begeistert. In den sozialen Netzwerken gab es ein ungewöhnlich positives Echo.

WM 2018 bei der ARD - Zuschauer begeistert

„Die ersten Minuten ARD sind sehr, sehr gutes Fernsehen. Gutes Expertenteam, gute Lahm-Aussagen“, kommentierte ein User bei Twitter.

---------------------

Mehr WM-Themen:

Deutschland bei WM 2018: Aufstellung gegen Mexiko – wie wird das DFB-Team auflaufen?

WM 2018: Wann spielt Deutschland? Hier gibt's alle Termine im Überblick

Regel-Revolution bei WM 2018 – diese Neuerungen kommen in Russland auf die Fußballfans zu

-------------------

Im ARD-Studio in Baden-Baden moderierten Matthias Opdenhövel und Alexander Bommes. An ihrer Seite standen die Experten Stefan Kuntz, Thomas Hitzlsperger und Hannes Wolf.

Vom Tegernsee wurde Philipp Lahm mit Moderatorin Jessy Wellmer hinzugeschaltet, um das Geschehen zu kommentieren. Im Luschniki-Stadion in Moskau waren Reporterin Julia Scharf und Experte Kevin Kuranyi vor Ort. Tom Bartels und Palina Rojinski kommentierten die Eröffnungsfeier.

+++ Elfmeter für Cristiano Ronaldo und Portugal gegen Spanien! Fans schnauben vor Wut – aus diesem Grund +++

„Hannes Wolf als Experte ist eine spannende Wahl“, lobte ein Nutzer bei Twitter, ein anderer schrieb: „Es ist jedes Mal schön, Thomas Hitzlsperger im TV zu sehen.“

Und wieder eine andere Nutzerin wünschte sich: „Würde sehr gern da mit Philipp und Julia auf dem Sofa fleetzen und paar Saltbrezeln knabbern.“

ARD thematisiert Schattenseiten der WM 2018

Ebenfalls bemerkenswert: Die ARD widmete für die Eröffnung eines solches Turniers ungewöhnlich viele Sendeminuten der kritischen Berichterstattung. Dopingexperte Hajo Seppelt sprach ausführlich über das systematische Doping im russischen Sport. „Auch im Fußball hat es da Vertuschung gegeben“, stellte Seppelt klar: „Man kann nicht mit Sicherheit sagen, dass der russische Kader sauber ist.“

+++ Irre Szenen vor WM-Spiel zwischen Marokko und Iran - was reichten die Iraner ihren Gegnern hier vor dem Anpfiff? +++

Die ARD thematisierte zudem ausführlich die politischen und gesellschaftlichen Probleme Russlands. Über die Gewaltexzesse russischer Hooligans wurde gesprochen. Und auch über die schreckliche Menschenrechtslage bei Russlands Auftaktgegner Saudi-Arabien.

Viele Zuschauer von kritischen Berichten genervt

Dass die ARD diese ernsten Themen nicht unter den Teppich kehrte, störte einige Zuschauer offenbar gewaltig. „Nachdem uns die ARD jetzt eine Stunde lang deutlich gemacht hat, dass Russland schlecht und böse ist, können wir uns jetzt auf Fußball freuen“, meckerte ein Zuschauer.

Ein anderer fragte genervt: „Hey ARD, wenn ihr mit den ganzen Russland-Berichten fertig seid, dann kommt bestimmt auch was über die Kriegstreiber aus Saudi-Arabien, oder?“

Für diese Fans, die sich mit Brot und Spielen begnügen, gab es um 17 Uhr gute Nachrichten. Die WM wurde mit dem Spiel zwischen Russland und Saudi-Arabien angepfiffen.

 
 

EURE FAVORITEN