Wichtiger Punkt gegen Verfolger Sterkrade

Bottrop. Es war ein gelungener letzter Spieltag vor der Winterpause für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG).

Zwei Siege und zwei Unentschieden holten die Senioren-Teams am Wochenende. Den wichtigsten Punkt erkämpfte sich dabei die Oberliga-Mannschaft beim 4:4 gegen Verfolger Sterkrade-Nord.

NRW-Oberliga Nord: BBG I – SpVgg Sterkrade-Nord II 4:4.

Dank des Remis bleibt die Badminton-Gemeinschaft (13:3-Punkte) souverän Spitzenreiter der NRW-Oberliga mit weiterhin drei Zählern Vorsprung vor der SpVgg Sterkrade-Nord II und dem BV RW Wesel II (beide 10:6-Punkte). Es war eine dramatische Partie in der Sporthalle an der Berufsschule und am Ende war die BBG mit dem Unentschieden hochzufrieden. Denn in beiden Herrendoppeln war das Glück auf Bottroper Seite. Matthias Kuchenbecker und Fabian Lange (1. HD) wehrten nach gewonnenem ersten Durchgang gegen Steffen Becker/Niclas Lohau Satzbälle ab und siegten mit 21:18 und 24:22. Christian Blankenstein und Ralf Schmidt (2. HD) parierten im dritten Satz gar mehrere Matchbälle von Mirco Janßen/Julian Lohau, ehe sie mit einem 21:15, 14:21 und 23:21-Erfolg vom Platz gingen.

Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel gewannen im Damendoppel nach zwei Sätzen. Und als der angeschlagene Matthias Kuchenbecker gegen Steffen Becker erneut einen Matchball abwehrte, um schließlich seinen dritten eigenen zum 24:22, 16:21 und 23:21-Sieg zu verwandeln, war der Punktgewinn bereits gesichert: 4:0. Ralf Schmidt (2. HE) war gegen Mirco Janßen kurz davor, den Siegpunkt für die BBG zu holen, unterlag am Ende aber mit 23:25 im dritten Durchgang. Die drei weiteren Partien gingen klar an die Sterkrader, die sich damit noch einen Punkt sicherten. Doch damit konnte der Oberliga-Spitzenreiter BBG am Ende gut leben. Das Ziel, ein Punkt, hatte man erreicht.

Landesliga: SV Hamminkeln I – BBG II 3:5.

Mit dem 5:3-Erfolg beim SV Hamminkeln I machte die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) in der Landesliga einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Mit nun 10:6-Punkten hat der Aufsteiger sechs Punkte Vorsprung vor Hamminkeln auf dem ersten Abstiegsplatz. Nach den Doppeln lag die BBG-Zweitvertretung noch hinten: Alexander Drönner/Patrick Bürger unterlagen im 1. Herrendoppel, das zweite ging kampflos an die Gastgeber, da Julian Stamm bei der BBG verletzungsbedingt fehlte. Gut, dass das Damendoppel von Yvonne Bytomski/Nina Lengermann an Bottrop ging. In den Einzeln spielten die BBGler schließlich groß auf. Alexander Drönner (1. HE), Patrick Bürger (2. HE), Jörn Becker (3. HE) und Yvonne Bytomski (DE) gewannen, da störte es auch nicht mehr, dass das Mixed von Jörn Becker und Nina Lengermann verloren ging – der Sieg war gesichert.

Bezirksklasse: TV Stoppenberg II – BBG III 4:4.

Die BBG-“Dritte“ rutschte durch das Unentschieden wieder hinter den punktgleichen 1. BC Kirchhellen auf Platz zwei ab, bleibt aber weiter ungeschlagen. Sowohl Klemens Bischoff/Christopher Thiemann (1. HD), als auch Stefan Lengermann/Daniel Szeremley (2. HD) unterlagen knapp in zwei Sätzen. Das Damendoppel Melanie Leszijnski/Sabrina Wijten holte den ersten Sieg für die BBG. Nach Niederlagen von Daniel Szeremley (1. HE) und Christopher Thiemann (2. HE) waren es Stefan Lengermann (3. HE), Melanie Leszijnski (DE) und das Mixed Klemens Bischoff/Sabrina Wijten, die der BBG III noch einen Zähler beim TV Stoppenberg II bescherten.

Kreisklasse: TV Homberg I – BBG IV 3:5.

Mit nun 11:3-Punkten bleibt die BBG IV als Tabellenzweiter weiter dem Spitzenreiter Duisburger BC 73 II (12:0) auf den Fersen. Frank Voßiek sprang kurzfristig ein und holte mit Peter Scholz gleich einen Sieg im 2. Herrendoppel. Die weiteren Erfolge fuhren Tobias Döring/Jörg Mikolajewski (1. HD), Tobias Döring (1. HE), Jörg Mikolajewski (2. HE), Peter Scholz (3. HE) ein.

Text: Tobias Döring, Teaserbild (1. Mannschaft): BBG

 
 

EURE FAVORITEN