Trainer Jürgen Klopp sieht "tolle Entwicklungen" beim BVB

Freute sich über die Spielfreude seines Teams: BVB-Trainer Jürgen Klopp.
Freute sich über die Spielfreude seines Teams: BVB-Trainer Jürgen Klopp.
Foto: imago
Nach dem 10:0-Testspielsieg von Borussia Dortmund beim SC Rapperswil-Jona war Trainer Klopp verständlicherweise zufrieden mit seiner Mannschaft und ihrem Auftritt beim Schweizer Drittligisten - doch auch dieser wurde von Klopp gelobt.

Rapperswil.. Herr Klopp, Ihre Mannschaft hat das Testspiel gegen den FC Rapperswil-Jona mit 10:0 gewonnen. Wie hat es Ihnen gefallen?

Jürgen Klopp: Wir haben spielfreudiger, mit mehr Esprit gespielt heute, wir haben viele gute Dinge gezeigt, in der Offensive viel kreiert. Dann habe ich gesehen, dass alle beim Gegenpressing beteiligt sein wollten. Die Jungs müssen sich zeigen und ich habe heute alle gesehen. Das ist schonmal in Ordnung. Auch ein paar ganz junge Burschen wie Marian Sarr, der lange verletzt war, hat heute das erste Spiel gemacht und direkt richtig Fußball gespielt hat. Da sind tolle Entwicklungen dabei. Es hat Spaß gemacht hier.

Was sagen Sie zum Gastgeber Rapperswil?

Klopp: Das war ein ganz toller Gegner, ganz fair, ist nirgendwo dazwischengeflogen oder so. Der Torwart hat in der ersten Halbzeit außergewöhnlich gehalten. Die haben ja gestern noch ein Meisterschaftsspiel gespielt und sind heute noch einmal gegen uns angetreten. Uns hat noch nie einer zum Auslaufen missbraucht. Aber denen haben wir es schön gegeben. (grinst)

Sie haben heute mit einem neuen System begonnen.

Klopp: Wir haben in der ersten Halbzeit eine Raute gezeigt. Das muss wie alles andere eine Option sein. Die Jungs waren extrem bemüht, das auf den Platz zu bringen. Wir haben es ja gar nicht trainiert, sondern nur einmal kurz durchgesprochen. Das kann auch sicher funktionieren in unterschiedlichen Konstellationen. Es war schön zu sehen, wie sich die Jungs grün sind, wie sie sich suchen und dann auch finden, was sie für tolle Tore gemacht haben. Es waren ganz tolle Angriffe zu sehen, dementsprechend bin ich total zufrieden. Es hat sich keiner wehgetan und es war Spielfreude erkennbar, das ist mir das allerwichtigste.

 
 

EURE FAVORITEN