Tour de France: Heftiger Sturz kurz vor dem Ziel - Peter Sagan profitiert

Gewann die zweite Etappe: Peter Sagan.
Gewann die zweite Etappe: Peter Sagan.
Foto: imago

La Roche-sur-Yon. Die deutschen Radprofis haben auch auf der zweiten Etappe der 105. Tour de France den Sieg verpasst. Beim Sieg des slowakischen Weltmeisters Peter Sagan (Bora-hansgrohe) nach 182,5 km in La Roche-sur-Yon belegte Andre Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) als bester Deutscher den vierten Platz. Neunter wurde John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo).

Topsprinter Marcel Kittel (Arnstadt/Katusha-Alpecin) war nach einem Defekt nur sieben Kilometer vor dem Ziel chancenlos. Ein heftiger Sturz zwei Kilometer vor dem Ziel, dem unter anderem Vortagessieger und Gelb-Träger Fernando Gaviria (Kolumbien/Quick-Step Floors) zum Opfer fiel, hatte das Feld gesprengt. (sid)

 
 

EURE FAVORITEN