Thons Treffen mit Uerdingen war eine Luftnummer

Krefeld.  Der KFC Uerdingen verpfichtet derzeit jede Menge Spieler, der Trainer bleibt jedoch der alte. Ex-Profi Olaf Thon hatte mit dem Uerdinger Marketingchef Jochen Seufert verhandelt - das Vorgehen war aber offenbar nicht mit dem Verein abgestimmt, Seufert wurde entlassen.

Olaf Thon wird jetzt doch nicht neuer Trainer beim Fußball-Niederrheinligisten KFC Uerdingen. Der 43-jährige hatte Interesse gezeigt und mit Marketingchef Jochen Seufert verhandelt. Doch das Treffen erwies sich als Luftnummer, der KFC trennte sich vom Marketingchef. „Die Verhandlungen waren ein Alleingang von ihm“, so Geschäftsführer Lutz Spendig.

Ex-Profi Thon wundert sich über das Vorgehen Seuferts, der angab, zur Trainersuche berechtigt zu sein. „Schade, ich dachte, da wäre was dran. Mein Ziel ist aber weiter, Trainer zu werden“, so Thon, der in Schermbeck wohnt und auf einen Job in NRW hofft.

Der KFC mit Trainer Wolfgang Maes hat unter anderem Ailton verpflichtet und will mit aller Macht aufsteigen.

 
 

EURE FAVORITEN