„Umstände mysteriös“ - Polizei sucht jetzt Taxifahrer im Fall des vermissten HSV-Managers

HSV-Manager Timo Kraus wird seit Samstag vermisst.
HSV-Manager Timo Kraus wird seit Samstag vermisst.
Was wir bereits wissen
  • HSV-Manager Timo Krauss (44) wird weiter vermisst
  • Spur verliert sich am Hamburger Hafen
  • Polizei sucht jetzt wichtigen Zeugen

Hamburg. Auch drei Tage nach seinem Verschwinden fehlt vom vermissten HSV-Manager Timo Kraus jede Spur. „Es gibt bislang keine Hinweise auf ein Verbrechen oder einen Unfall, die Umstände des Verschwindens sind mysteriös“, sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei gegenüber der „Welt“.

Kraus war am Samstagabend nach einer Feier verschwunden. Der 44-Jährige nahm um 23:30 Uhr ein Taxi, dass ihn eigentlich nach Buchholz in der Nordheide bringen sollte. Dort wohnen Kraus und seine Familie.

Taxifahrer soll Hinweise auf Verbleib geben

Doch Kraus kam nie an. Wie die „Bild“ berichtet, wurde das Handy des Managers zuletzt auf den Landungsbrücken des Hamburger Hafens geortet.

Hier verliert sich die Spur von Kraus. Die Suche nach dem Chef der HSV-Merchandising-Abteilung blieb bisher erfolglos.

Große Sorgen beim HSV

Offen ist, warum Kraus das Taxi zum Hafen fahren ließ. Deshalb sucht die Polizei jetzt den Fahrer des Taxis. Er soll wichtige Hinweise auf den Verbleib von Kraus geben. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 04181-2850 zu melden.

HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen äußerte sich gegenüber „Bild“ besorgt: „Ich hoffe sehr, dass sich um ein Missverständnis handelt.“

(fel)

Weitere Themen:

Keine Spur vom verschwundenen HSV-Manager - Handyortung gibt Polizei weitere Rätsel auf

Zuletzt wurde er auf einer Party gesehen - HSV-Manager ist spurlos verschwunden

Krefelder Maskottchen schützt zwei Flitzer - Grotifant verletzt sich am Absperrgitter

EURE FAVORITEN