Veröffentlicht inSportmix

Tour de France 2024 im TV und Livestream: Hier siehst du die 15. Etappe live im Free-TV

Die Frankreich-Rundfahrt startet am 29. Juni. Du willst die Tour de France im TV und Livestream verfolgen? Wir sagen dir, wie das geht!

Tour de France 2024 im TV und Livestream: Hier siehst du alle Etappen live im Free-TV.
u00a9 IMAGO/Panoramic International

Sky, DAZN, RTL und Co: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Am 29. Juni 2024 startet das größte Radrennen der Welt, die Tour de France. Über 21 Etappen kämpfen sich 22 Teams mit jeweils acht Fahrern durch Frankreich bis zum Ziel, welches sich dieses Jahr nicht auf der legendären Champs-Elysee in Paris befindet. Auch in diesem Jahr werden die Tour de France 2024 wieder Millionen Menschen am Strecken und im TV und Livestream verfolgen.

Du bist ein großer Fan der Tour de France und willst das größte Radsportereignis des Jahres live verfolgen? Wir sagen dir, wo die Tour de France 2024 live im TV und Livestream übertragen wird.

Tour de France im TV und Livestream: Hier siehst du alle Etappen live im Free-TV

21 Etappen, drei Wochen, fast 3.500 Kilometer – die Tour de France ist für die 176 Radsportler ein echter Höllentrip. Gestartet wird dieses Jahr in Italien, in der Stadt Florenz. Nach drei Etappen in Italien führt die Strecke auf der vierten Etappe zurück nach Frankreich.

Die Tour de France 2024 wird eine spannende und herausfordernde Strecke umfassen, die sowohl traditionelle als auch neue Elemente beinhaltet. Hier sind die Highlights der Strecke:

Schon der Start in Italien bringt eine Premiere mit sich, denn nie zuvor war das größte Radrennen der Welt hier zu seinem Beginn zu Gast. Die neunte Etappe wird als Schotteretappe voraussichtlich eines der Highlights der Tour. Die Fahrer müssen dabei 14 Abschnitte auf losem Untergrund bewältigen. Der wohl anspruchsvollste Tag in den Bergen ist die 15. Etappe, die auf dem Plateau de Beille endet und nahezu 5.000 Höhenmeter umfasst. Auch die 19. Etappe stellt eine große Herausforderung dar, denn auf 145 Kilometern müssen die Radprofis 4600 Höhenmeter überwinden. Die letzte Etappe endet zum ersten Mal seit vielen Jahrzehnten nicht in Paris. Stattdessen gibt es ein 34 Kilometer langes Abschlusszeitfahren in Nizza, da kurz nach der Tour die Olympischen Spiele in Paris beginnen.

Die Tour de France 2024 verspricht mit dieser abwechslungsreichen und anspruchsvollen Strecke ein spannendes Rennen zu werden, das sowohl für Kletterer, Zeitfahrer als auch für Sprinter interessante Herausforderungen bereithält.

Übertragen werden die spannenden Rennen durch die traumhaft schöne Landschaft Frankreichs in Deutschland von zwei Sendern. Sowohl Eurosport als auch die ARD zeigen die Etappen der Tour de France im TV und Livestream. Während Eurosport jede Etappe von Beginn an zeigt, steigt die ARD in der Regel deutlich später ein und zeigt die finalen Kilometer im Free-TV.

Wer auf die ARD-Übertragung aber nicht verzichten will, der kann bei Sportschau.de und in der ARD-Mediathek die Etappen der Tour de France von Beginn an im Livestream bei der ARD verfolgen. Moderator ist Michael Antwerpes, Reporter Florian Naß. Als Experte ist Ex-Profi Fabian Wegmann dabei.

Die Tour de France bei Eurosport und ARD

Eurosport wird seinem Ruf als Radsport-Sender gerecht und hat sich die Übertragungsrechte für viele Länder gesichert. Alle Etappen der Tour de France ohne Werbeunterbrechung sind derweil auch im Livestream bei Discovery+ zu sehen. Darüber hinaus bietet Eurosport ein umfassendes Rahmenprogramm mit zahlreichen Experten. Für viele vielleicht überraschend: Die Tour de France ist auch bei DAZN zu sehen. Die Eurosport-Übertragung ist bei DAZN abrufbar. Eurosport-Kommentator ist Karsten Migels, als Experten sind die früheren Profis Jens Voigt, Robert Bengsch und Bernhard Eisel an Bord.

Wer die Tour de France früher einmal verfolgt hat, wird sich nun wundern, dass das ZDF nicht mehr bei der Übertragung dabei ist. Bis 2007 übertrugen ARD und ZDF alle Rennen, doch nach mehreren Dopingskandalen mit deutschen Fahrern, beendeten sie schließlich ihr Engagement. Eurosport blieb der Tour de France treu, die ARD kehrte 2015 in abgespeckter Version zurück.

Tour de France 2024 – die Etappen im Überblick

  • 1. Etappe: Florenz – Rimini (206 km), Samstag, 29. Juni
  • 2. Etappe: Cesenatico – Bologna (200 km), Sonntag, 30. Juni
  • 3. Etappe: Piacenza – Turin (229 km), Montag, 01. Juli
  • 4. Etappe: Pinerolo – Valloire (138 km), Dienstag, 02. Juli
  • 5. Etappe: Saint-Jean-de-Maurienne – Saint-Vulbas (177 km), Mittwoch, 03. Juli
  • 6. Etappe: Macon – Dijon (163 km), Donnerstag, 04. Juli
  • 7. Etappe: Nuits-Saint-Georges – Gevrey-Chambertin (25 km, Einzelzeitfahren), Freitag, 05. Juli
  • 8. Etappe: Semour-en-Auxois – Colombey-les-deux-Eglises (183 km), Samstag, 06. Juli
  • 9. Etappe: Troyes – Troyes (199 km), Sonntag, 07. Juli
  • Ruhetag: Montag, 08. Juli
  • 10. Etappe: Orleans – Saint-Amand-Montrond (187 km), Dienstag, 09. Juli
  • 11. Etappe: Evaux-les-Bains – Le Lioran (211 km), Mittwoch, 10. Juli
  • 12. Etappe: Aurillac – Villeneuve-sur-Lot (204 km), Donnerstag, 11. Juli
  • 13. Etappe: Agen – Pau (165 km), Freitag, 12. Juli
  • 14. Etappe: Pau – Saint-Lary-Soulan Pla d’Adet (152 km), Samstag, 13. Juli
  • 15. Etappe: Loudenvielle – Plateau de Beille (198 km), Sonntag, 14. Juli
  • Ruhetag: Montag, 15. Juli
  • 16. Etappe: Gruissan – Nimes (189 km), Dienstag, 16. Juli
  • 17. Etappe: Saint-Paul-Trois-Chateaux – Superdevoluy (178 km), Mittwoch, 17. Juli
  • 18. Etappe: Gap – Barcelonnette (179 km), Donnerstag, 18. Juli
  • 19. Etappe: Ebrum – Isola 2000 (145 km), Freitag, 19. Juli
  • 20. Etappe: Nizza – Col de la Couillole (133 km), Samstag, 20. Juli
  • 21. Etappe: Monaco – Nizza (34 km, Einzelzeitfahren), Sonntag, 21. Juli

Die Favoriten der Tour de France – Duell zwischen Tadej Pogacar und Jonas Vingegaard

Bei der diesjährigen Tour de France läuft alles auf einen großen Zweikampf hinaus. Die großen Favoriten der Tour de France sind Tadej Pogacar von UAE Team Emirates (Sieger von 2020, 2021) und Jonas Vingegaard (Sieger 2022 und 2023) von Team Visma-Lease a Bike. Schon im Vorjahr lieferten sich die beiden Radsport-Profis ein heißes Duell. Zum erweiterten Favoritenkreis zählen Primoz Roglic (Bora-hansgrohe), Remco Evenepoel (Quick Step), Egan Bernal (Ineos-Grenadiers) und Matteo Jorgenson (Lease a Bike). Für eine mögliche Überraschung ist Talent Carlos Rodriguez (Ineos-Grenadiers) gut.

Deutsche Fahrer bei der Tour de France

Insgesamt sieben deutsche Radprofis sind in diesem Jahr bei der Tour de France am Start. Mit den Top-Favoriten Tadej Pogacar und Jonas Vingegaard werden sie aller Voraussicht nach aber nicht mithalten können. Mit dabei sind auf jeden Fall Georg Zimmermann (Intermarche-Wanty), Pascal Ackermann (Israel-Premier Tech), Simon Geschke (Cofidis), Nils Politt (UAE Team Emirates), John Degenkolb (dsm-firmenich-PostNL), Nikias Arndt (Bahrain Victorious), Phil Bauhaus (Bahrain Victorius) und Nico Denz (Bora-hansgrohe) hat sein Team bisher (26. Juni 2024) nicht bekannt gegeben.


Weitere spannende Themen:

Deutschland im TV und Livestream: Hier siehst du die Länderspiele live im TV

Borussia Dortmund – Transfer-News und Gerüchte

EM 2024 im TV und Livestream: Hier siehst du die Begegnungen live


Neben dem Gelben Trikot für das Gesamtklassement geht es in diesem Jahr auch wieder um das Grüne Trikot (Sprintwertung) und das gepunktete Trikot (Bergwertung). In diesem Jahr werden acht Etappen als flach, sieben als bergig und vier als hügelig eingestuft. Dazu kommen dann noch zwei Einzelzeitfahren.

Neben dem Radsport interessierst du dich auf für Tennis? Wir verraten dir, wo du die Spiele in Wimbledon im TV und Livestream verfolgen kannst.