Tour de France 2020: Gelbes Trikot & Co. – diese Bedeutung haben die Trikots

Tour de France 2020: Auf diese Trikots musst du achten.
Tour de France 2020: Auf diese Trikots musst du achten.
Foto: imago images / Panoramic International

Das größte Radrennen der Welt startet wieder. Die Tour de France 2020 beginnt am 29. August mit dem Auftakt in Nizza. Drei Wochen langen quälen sich 176 Fahrer durch Frankreich.

Die Tour de France 2020 lockt auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Zuschauer vor die Fernsehgeräte. Häufig wird gefragt: Was bedeuten eigentlich die farbigen Trikots? Hier folgt die Erklärung.

Tour de France 2020: Diese Bedeutung haben die Trikots

Bei der Tour de France gibt es schon seit Ewigkeiten vier verschiedene Führungstrikots. Das Maillot Jaune (das Gelbe Trikot), das Maillot Vert (das Grüne Trikot), das Maillot à pois rouges und das Maillot Blanc (das Weiße Trikot). Doch was bedeuten diese farbigen Trikots überhaupt?

Maillot Jaune – das Trikot des Gesamtführenden

Das Gelbe Trikot ist wohl das berühmteste und begehrteste Trikot bei der Tour de France. Der Fahrer im gelben Trikot führt das Gesamtklassement an. Bedeutet ganz einfach: Wer die kürzeste Zeit für die bislang absolvierte Strecke gefahren ist, führt die Gesamtwertung an. Zusätzlich können die Fahrer durch Podestplätze noch Zeitbonifikationen einfahren.

Der Fahrer, der in Paris das gelbe Trikot trägt, gewinnt die Tour de France. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass auf der 21. und letzten Etappe nicht mehr angegriffen wird.

Deutsche Träger des Gelben Trikots

  • Kurt Stöpel, 1 Tag: Tour de France 1932
  • Erich Bautz, 3 Tage: Tour de France 1937
  • Willi Oberbeck, 1 Tag: Tour de France 1938
  • Rudi Altig, 18 Tage: Tour de France 1962, 1964, 1966, 1969
  • Karl-Heinz Kunde, 4 Tage: Tour de France 1966
  • Rolf Wolfshohl, 2 Tage: Tour de France 1968
  • Dietrich Thurau, 15 Tage: Tour de France 1977
  • Klaus-Peter Thaler, 2 Tage: Tour de France 1978
  • Jan Ullrich, 18 Tage: Tour de France 1997, 1998
  • Erik Zabel, 2 Tage: Tour de France 1998, 2002
  • Jens Voigt, 2 Tage: Tour de France 2001, 2005
  • Linus Gerdemann, 1 Tag: Tour de France 2007
  • Stefan Schumacher, 2 Tage: Tour de France 2008
  • Marcel Kittel, 2 Tage: Tour de France 2013, 2014
  • Tony Martin, 3 Tage: Tour de France 2015

Maillot Vert – das Trikot des Punktführendes

Das Grüne Trikot ist das Trikot der Sprinter. Gewertet wird das Maillot Vert nach Punkten. Auf jeder Etappe gibt es für die Sprinter Punkte zu gewinnen. Die meisten Zähler gibt es für einen Tagessieg. Je nach Streckenprofil variieren die Punkte. Für den Sieger einer Flachetappe gibt es beispielsweise 50 Punkte. Zusätzlich kann man auf sogenannten Zwischensprints weitere Zähler einfahren.

Der bekannteste deutsche Radprofi, der das Grüne Trikot gewonnen hat, ist Erik Zabel. Insgesamt sechs Mal fuhr der Ausnahmekönner das Punktetrikot ein. Rekordsieger ist allerdings ein Anderer: Peter Sagan war schon sieben Mal erfolgreich und greift in diesem Jahr nach Titel Nummer acht.

---------------------

Mehr News zur Tour de France 2020:

Tour de France 2020: Schock-Prognose – Schachmann rechnet mit „Gemetzel“

Tour de France 2020: Verwirrung um Corona-Test bei deutschem Team

Tour de France 2020: Endlich Gewissheit! Deutsche Stars starten bei der Tour

---------------------

Maillot à pois rouges – das Bergtrikot

Das vielleicht schönste und auffälligste Trikot ist das Maillot à pois rouges – also das Trikot mit den roten Punkten. Dieses Gewand darf der beste Fahrer des Feldes tragen. Je nach Schwierigkeit des Berges gibt es eine unterschiedliche Anzahl an Punkten. Die Berge sind aufgeteilt in die Kategorien: 4,3,2,1 und Hors Categorie (HC|Außerhalb der Kategorie). Überfährt ein Fahrer einen Berg der HC bekommt er 20 Punkte. Bei Kategorie 4 gibt es hingegen nur einen.

Die Bergwertung bei der Tour de France ist besonders spannend, da es kaum Fahrer gibt, die von vorne herein auf das Trikot schielen. Meistens ergibt sich die Konstellation aus Ausreißergruppen. Plötzlich führt ein Fahrer die Bergwertung an und will sie dann auch nicht mehr hergeben. Einen deutschen Sieger gab es bislang tatsächlich noch nie. Frankreich führt die historische Liste mit 22 Siegen an.

>>> Alle Infos zur Tour de France hier im Live-Ticker!

Maillot Blanc – das Trikot des besten Nachwuchsprofi

Diese Kategorie ist schnell erklärt. Hier wird genauso gewertet, wie bei der Gesamtwertung. Allerdings zählen nur die U25-Fahrer in die Wertung mit rein. Dieses Trikot gibt es erst seit 1975. Deutsche Sieger waren Dietrich Thurau und Jan Ulrich (3x).

Weitere Trikots und Startnummern

Auffällig im Peleton sind zudem das Trikot des Weltmeisters und die Trikots der Nationalen Meister. Den Weltmeister erkennt man an einem weißen Trikot mit einem Regenbogen drauf, die nationalen Meister an den Landesfarben. Deutscher Meister ist Maximilian Schachmann

Besonderheiten gibt es auch bei den Startnummern. Die rote Startnummer bekommt der kämpferischste Fahrer des Vortags. Die gelben Startnummern tragen die Fahrer des besten Teams. Hier werden jeweils die drei besten Fahrer pro Etappe gewertet und zusammenaddiert. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN