Tour de France 2020: Verwirrung um Corona-Test bei deutschem Team

Tour de France 2020: Aufregung um vermeintlich positiven Corona-Test.
Tour de France 2020: Aufregung um vermeintlich positiven Corona-Test.
Foto: imago images/Sirotti

Verwirrung bei Bora-hansgrohe vor der Tour de France 2020.

Fünf Tage vor dem Start der Tour de France 2020 hat es einen vermeintlich positiven Corona-Test beim deutschen Radsportteam gegeben. Das Testergebnis stellte sich aber im Laufe des Tages als falscher Alarm heraus. Bora-hansgrohe hat deshalb seine Mannschaft vom französischen Eintagesrennen Bretagne Classic zurückgezogen.

Tour de France 2020: Bora-Chef Denk kritisiert Testverfahren

„Dieser Fahrer wurde im Lauf des Tages erneut und beim Sechs-Tage-Test negativ getestet. Auch alle anderen Fahrer und Mitarbeiter wurden umgehend erneut getestet, alle Ergebnisse waren negativ. Es liegt der Schluss nahe, dass es sich um ein falsch-positives Testergebnis gehandelt hat“, teilte das Team mit.

Bora-Teamchef Ralph Denk übte am Abend Kritik am Testverfahren. „Es ist bekannt, dass die PCR-Tests eine gewisse Fehlerquote haben und damit auch falsch-positive Ergebnisse produzieren. Das wäre an sich kein Problem, gäbe es die Möglichkeit, die Ergebnisse im Falle eines positiven Befundes unmittelbar zu überprüfen“, sagte Denk.

+++ Tour de France 2020: Endlich Gewissheit! Deutsche Stars starten bei der Tour +++

Und kritisierte weiter: „In den Antidopingbestimmungen ist eine A- und eine B-Probe vorgesehen, genau aus diesem Grund. Ist die A-Probe positiv, wird das Ergebnis mit der B-Probe überprüft. In der aktuellen Teststrategie der UCI fehlt diese Absicherung völlig.“

--------------------------

Mehr zur Tour de France 2020:

--------------------------

Notwendige Maßnahmen wurden ergriffen

Zuvor hatte Bora am Dienstag verkündet, dass ein Fahrer nach einem negativen Sechs-Tages-Test ein positives Ergebnis beim Drei-Tages-Test abgeliefert habe. Alle notwendigen Maßnahmen zur Kontaktverfolgung seien umgehend eingeleitet worden. Kein Bretagne-Starter Boras war für eine Tour-Teilnahme vorgesehen.

>>> Alle Infos zur Tour de France hier im Live-Ticker!

„Wir haben den positiven Befund heute Morgen erhalten und sofort reagiert. Das Team kann an dem Rennen nicht teilnehmen“, sagte Bora-Mediziner Jan-Niklas Droste: „Alle Teammitglieder, die direkten Kontakt zu dem Fahrer hatten, werden sich entsprechend der behördlichen Vorgaben in Selbstisolation begeben. Der betroffene Fahrer ist asymptomatisch und zeigt keinerlei Krankheitsanzeichen.“ (sid/fs)

 
 

EURE FAVORITEN