Sebastian Vettel glaubt: So wäre die Formel 1 interessanter

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere
Beschreibung anzeigen

Diese Diskussion beherrscht die Formel 1: Welchen Faktor spielt die menschliche Leistung und welchen Anteil hat die technische Leistung?

Sebastian Vettel hat dazu eine klare Meinung und hat den Wettbewerb in der Formel 1 in kein gutes Licht gestellt. Der vierfache Weltmeister hat einen innigen Wunsch

Formel 1: Sebastian Vettel wünscht sich mehr „Menschlichkeit“

„Die For­mel 1 ist ei­ne Sport­art, in der man sehr ab­hän­gig ist von der Tech­nik. Auch schon für frü­he­re Zei­ten gilt: Hät­te man die bes­ten Fah­rer in das schlech­tes­te Au­to ge­setzt, wä­ren auch die vor­ne nicht mehr auf­ge­taucht“, sagt Vettel in der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Heißt im Klartext: Würde Lewis Hamilton mit einem Williams fahren, wäre nicht schon wieder Weltmeister geworden. Besonders deutlich wurde es in diesem Jahr auch bei Sebastian Vettel. Der Ferrari hinkt mit der Leistung stark hinterher, deshalb steht auch Sebastian Vettel zum ersten Mal seit 2008 in der Gesamtwertung nicht unter den ersten Fünf.

„Na­tür­lich kann ein Fah­rer nach wie vor ei­nen Un­ter­schied ma­chen“, meint Vettel. „Aber in ei­ner Welt, die im­mer grö­ße­re Per­fek­ti­on an­strebt, lässt sich dar­über strei­ten, wie groß die­ser An­teil ist. Viel­leicht wür­de es der For­mel 1 gut­tun, wenn sie nicht im­mer so per­fekt wä­re“, glaubt der vierfache Weltmeister. Die Formel 1 sei im­mer ste­ri­ler ge­wor­den, ge­ra­de was das Fah­ren an­geht.

----------------------

Vettels Bilanz bei Ferrari

  • 2015: 3 Siege, Gesamtwertung: 3. Platz
  • 2016: 0 Siege, Gesamtwertung: 4. Platz
  • 2017: 5 Siege, Gesamtwertung: 2. Platz
  • 2018: 5 Siege, Gesamtwertung: 2. Platz
  • 2019: 1 Sieg, Gesamtwertung: 4. Platz
  • 2020: 0 Siege, Gesamtwertung: 13. Platz*

*nach 14 von 17 Rennen

----------------------

So wäre die Formel 1 interessanter

In der Formel 1 kann mittlerweile jede Kleinigkeit mit Daten verglichen werden. Alles ist hochtechnisiert. „Mit mehr Menschlichkeit wäre das Ganze vielleicht manchmal interessanter“, findet Vettel.

>>> Formel 1: Peinlich-Panne um Sebastian Vettel! Endlich auf dem Podium – und ausgerechnet dann passiert DAS

Dieser Wunsch von Sebastian Vettel wird allerdings in seiner aktiven Karriere wohl nicht mehr in Erfüllung gehen. Die Formel 1 wird ein Wettrüsten bleiben, die Technik wird immer einen entscheidenden Faktor bilden. Alle im gleichen Auto – das wird es wohl nicht geben.

------------------

Mehr News zur Formel 1:

------------------

Immerhin kommt 2022 eine Regeländerung, dass die Autos grundlegend verändern wird und auch das Machtgefüge in der Formel 1 verschieben könnte. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN