Sebastian Vettel und Fernando Alonso kämpfen um den Titel – doch ER hätte ihn am meisten verdient

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

In der Formel 1 kämpfen aktuell nicht nur Max Verstappen und Lewis Hamilton um einen Titel. Auch Sebastian Vettel kann in diesem Jahr eine Trophäe gewinnen.

Schließlich gibt es seit dieser Saison erstmal den Überhol-Award, zu dem Sebastian Vettel und Fernando Alonso zu den Favoriten gehören. Ein weiterer Pilot hätte es aber am meisten verdient.

Sebastian Vettel und Fernando Alonso kämpfen um den Titel

In den letzten zwei Rennen werden neben dem Duell um die Weltmeisterschaft, auch die Augen auf die Überholungen von drei Fahrern besonders geachtet. Fernando Alonso führt derzeit mit 116 Überholmanövern knapp vor Sebastian Vettel (115 Überholmanöver). Mit Kimi Räikkönen gibt es einen weiteren Piloten, der ebenfalls bei 115 Überholungen die Chance hat, den Überhol-Award für sich zu holen.

------------------------------

Das ist Sebastian Vettel:

  • Geboren am 3. Juli 1987 in Heppenheim.
  • Vettels Heimkartbahn war der Erftlandring. Dort hatte zuvor schon Michael Schumacher seine ersten Fahrversucheversuche im Motorsport gemacht.
  • 2007 schaffte Vettel den Sprung in die Formel 1, wo er zunächst für BMW Sauber und Toro Rosso an den Start ging.
  • 2009 folgte sein Wechsel zu Red Bull. Dort feierte er von 2010 bis 2013 vier WM-Titel in Serie.
  • 2015 wechselte Vettel zu Ferrari. Mit der Scuderia blieb ihm der große Wurf jedoch verwehrt.
  • 2021 fährt er für Aston Martin (ehemals Racing Point).

------------------------------

Auf den spannenden Kampf um die neu eingeführte Trophäe schlug Vettel seinem Kontrahenten Alonso auf der Pressekonferenz vor dem Saudi-Arabien GP einen Deal vor. „Wir könnten das Faken, uns die ganze Zeit gegenseitig überholen und wieder vorbeilassen“, so der Deutsche. Der Spanier stimmte zu. „Genau, so könnten wir dieses Wochenende 20 weitere Überholmanöver dazu addieren und uns von Kimi distanzieren. Das wäre eine gute Idee.“

>>> Formel 1 – Saudi-Arabien-GP im Live-Ticker

Werden sich die beiden Stars tatsächlich zusammen tun und so gegen Räikkönen agieren? Eher nicht. „Wir wissen ja gar nicht, was der Preis ist“, scherzt Vettel. „Wir müssen das wissen“, meint Alonso. In der Tat weiß noch keiner so recht, was denn der Pilot mit den meisten Überholungen von der Formel für einen Preis erhält.

Vettel und Alonso sind sich sicher: Räikkönen hätte es verdient

Wenn es nach den beiden fairen Piloten geht, hätten beide aber den Preis nicht verdient. „Eigentlich sollte Kimi gewinnen. Er hat zwei Rennen wegen COVID-19 verpasst, also sollte er Erster sein.“ Tatsächlich benötigte Räikkönen für seine 115 Überholmanöver nur 18 Rennen, während Alonso und Vettel jeweils 20 gefahren sind.

Der Finne verpasste nämlich aufgrund einer Corona-Erkrankung im September zwei Rennen. Vor dem Großen Preis der Niederlande wurde Räikkönen positiv getestet und musste die Rennen in Zandvoort und Monza auslassen, für ihn sprang Robert Kubica im Alfa Romeo ein. Die Leistung Räikkönens ist also durchaus höher zu bewerten als die von Alonso und Vettel.

------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1 bei RTL: König fehlt erneut, ER feiert seine Premiere

Formel 1: Nach öffentlichem Zoff – Teamchef wird deutlich: „Sitzen alle im selben Boot“

Formel 1: Vorzeitige WM-Entscheidung? Star-Pilot in großer Sorge – „Kritisch“

------------------------------------------

Nach der Saison wird die Formel 1-Legende seine Karriere nach 20 Jahren beenden. Auch deshalb hätte Räikkönen den Überhol-Award verdient, meint Alonso: „Ich hoffe, dass er Erster ist nach Abu Dhabi. Es ist sein letztes Rennen, das wäre großartig.“ Dafür müssten dem Finne dann in den letzten beiden Rennen mehr Überholmanöver gelingen als Vettel und Alonso. (oa)